Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2018-05

DIN EN ISO 21877:2018-05 - Entwurf

Emissionen aus stationären Quellen - Ermittlung der Massenkonzentration von Ammoniak - Manuelles Verfahren (ISO/DIS 21877:2018); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 21877:2018

Englischer Titel
Stationary source emissions - Determination of the mass concentration of ammonia - Manual method (ISO/DIS 21877:2018); German and English version prEN ISO 21877:2018
Erscheinungsdatum
2018-04-13
Ausgabedatum
2018-05
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 130.80 EUR inkl. MwSt.

ab 109.92 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 130.80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 142.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2018-04-13
Ausgabedatum
2018-05
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2828378

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Diese Internationale Norm legt ein manuelles Messverfahren einschließlich der Probenahme und verschiedener Analyseverfahren zur Bestimmung der Massenkonzentration von Ammoniak (NH3) im Abgas von Industrieanlagen wie etwa Verbrennungsanlagen oder landwirtschaftlichen Anlagen fest. Alle Stoffe, die bei der Probenahmetemperatur flüchtig sind und bei der Zersetzung während der Probenahme in der Absorptionslösung Ammonium-Ionen bilden, werden mit diesem Verfahren gemessen, das daher den flüchtigen Ammoniakgehalt im Abgas bestimmt. Diese Internationale Norm legt ein unabhängiges Messverfahren fest, das in Feldversuchen bei NH3 Konzentrationen von bis zu ungefähr 65 mg/m3 unter Normbedingungen validiert wurde. Dieses Messverfahren kann für die wiederkehrende Überwachung von Ammoniak-Emissionen sowie die Kalibrierung und Validierung dauerhaft eingebauter automatischer Ammoniak-Messeinrichtungen verwendet werden.
Einführungsbeitrag

Dieser internationale Norm-Entwurf legt ein manuelles Messverfahren einschließlich der Probenahme und verschiedener Analyseverfahren zur Bestimmung der Massenkonzentration von Ammoniak (NH3) im Abgas von Industrieanlagen wie etwa Verbrennungsanlagen oder landwirtschaftlichen Anlagen fest. Alle Stoffe, die bei der Probenahmetemperatur flüchtig sind und bei der Zersetzung während der Probenahme in der Absorptionslösung Ammonium-Ionen bilden, werden mit diesem Verfahren gemessen, das daher den flüchtigen Ammoniakgehalt im Abgas bestimmt. Das in diesem internationalen Norm-Entwurf beschriebene Verfahren ist ein unabhängiges Messverfahren (Standardreferenzverfahren) im Sinne der DIN EN 14181. Es wurde in Feldversuchen bei NH3-Konzentrationen von bis zu ungefähr 65 mg/m3 unter Normbedingungen validiert und kann für wiederkehrende Messungen sowie die Kalibrierung und Validierung dauerhaft eingebauter automatischer Messeinrichtungen (AMS) für die Überwachung von NH3-Emissionen verwendet werden. Dieser Norm-Entwurf richtet sich insbesondere an Prüflaboratorien, die Standardreferenzverfahren im Rahmen wiederkehrender Messungen zur Überprüfung der Einhaltung von Grenzwerten oder zur Kalibrierung und Validierung von AMS einsetzen, an Anlagenbetreiber und an Aufsichtsbehörden. Dieser Norm-Entwurf behandelt insbesondere Aspekte des Umweltschutzes und der Qualitätskontrolle bei der Emissionsüberwachung. Für diesen Norm-Entwurf ist das Gremium NA 134-04-01 AA "Emissionsmessverfahren" bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2828378
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...