Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2018-04

DIN EN ISO 4049:2018-04 - Entwurf

Zahnheilkunde - Polymerbasierende Restaurationswerkstoffe (ISO/DIS 4049:2018); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 4049:2018

Englischer Titel
Dentistry - Polymer-based restorative materials (ISO/DIS 4049:2018); German and English version prEN ISO 4049:2018
Erscheinungsdatum
2018-03-23
Ausgabedatum
2018-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 114,10 EUR inkl. MwSt.

ab 95,88 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 114,10 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 124,20 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2018-03-23
Ausgabedatum
2018-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2820032

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Heute kommen viele Patienten mit dem Wunsch nach zahnfarbenen Zahnfüllungen in die Zahnarztpraxis. Während bei der Primärversorgung in der Regel heute die minimalinvasive Kompositfüllung angezeigt ist, sind adhäsive, zahnfarbene Inlays vor allem bei größeren Seitenzahnkavitäten im Rahmen der Füllungserneuerung indiziert, die in der Regel adhäsiv mit Befestigungsmaterialien eingegliedert werden. Ende der 60er Jahre wurden die Komposite zunächst als Ersatz für die Silikatzemente in die zahnärztliche Füllungstherapie eingeführt. Komposite setzen sich aus einer organischen Matrix zusammen, die Füllkörper enthält, welche über eine Verbundschicht in der organischen Matrix verankert sind. Bei der Entwicklung von polymerbasierten Restaurationsmaterialien wurden große Fortschritte erzielt, die durch genormte Anforderungsprofile unterstützt wurden. Dieses Dokument legt Anforderungen an zahnärztliche polymerbasierende Restaurationsmaterialien fest, die in geeigneter Form für mechanisches Mischen, Handmischen oder intraorale und extraorale Aktivierung durch Bestrahlung vorgesehen sind und hauptsächlich für direkte oder indirekte Restaurationen von Zahnkavitäten und für Befestigungen vorgesehen sind. Die in diesem Norm-Entwurf eingeschlossenen Befestigungskunststoffe sind für die Zementierung oder Befestigung von Restaurationen und Anwendungen wie Inlays, Onlays, Verblendungen, Kronen und Brücken bestimmt.
Dieser Norm-Entwurf ist nicht anwendbar für Materialien, die zur Kariesprophylaxe (siehe ISO 6874) oder zur indirekten Verblendung von Metallgerüsten (siehe ISO 10477) vorgesehen sind.
Die Internationale Norm wurde von der ISO/TC 106/SC 1/WG 9 "Füllungskunststoffe" (Sekretariat: BSI, Vereinigtes Königreich) zusammen mit dem CEN/TC 55 "Zahnheilkunde" (Sekretariat: DIN) erstellt. Zuständig bei DIN ist der Arbeitsausschuss NA 014-00-01 AA "Füllungswerkstoffe" des NADENT.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2820032
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 4049:2019-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 4049:2010-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Prüfung auf Empfindlichkeit gegenüber Umgebungslicht wurde geändert, da ein bei der derzeitigen Prüfung verwendetes Filter nicht verfügbar war. b) Die Prüfung auf Röntgensichtbarkeit wurde aktualisiert und bezieht sich nur auf das Dokument ISO 13116. c) Die Befestigungsmaterialien müssen nicht mehr die Anforderungen an die Polymerisationstiefe erfüllen und die Prüfung wurde geringfügig verändert. d) Der Hersteller muss jetzt Einzelheiten zur Materialzusammensetzung veröffentlichen, siehe Abschnitt 8. e) Es wurden mehrere kleinere Änderungen zur eindeutigeren Darstellung des Inhalts sowie redaktionelle Änderungen vorgenommen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...