Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2019-09

DIN EN ISO 80601-2-74:2019-09 - Entwurf

Medizinische elektrische Geräte - Teil 2-74: Besondere Festlegungen für die Sicherheit einschließlich der wesentlichen Leistungsmerkmale von Anfeuchtersystemen (ISO 80601-2-74:2017); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 80601-2-74:2019

Englischer Titel
Medical electrical equipment - Part 2-74: Particular requirements for basic safety and essential performance of respiratory humidifying equipment (ISO 80601-2-74:2017); German and English version prEN ISO 80601-2-74:2019
Erscheinungsdatum
2019-07-26
Ausgabedatum
2019-09
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 175,50 EUR inkl. MwSt.

ab 164,02 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 175,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 212,20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2019-07-26
Ausgabedatum
2019-09
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3057347

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf legt allgemeine Anforderungen an die Sicherheit und die wesentlichen Leistungsmerkmale von Anfeuchten und seinem Zubehör fest. Der Anwendungsbereich schließt aktive Wärme- und Feuchtigkeitsaustauscher ein. Passive Anfeuchter werden hingegen in einem separaten Projekt (DIN EN ISO 20789, Anästhesie- und Beatmungsgeräte - Passive Anfeuchter, zur Zeit Norm-Entwurf) behandelt.
Dieser Norm-Entwurf berücksichtigt Anforderungen für die verschiedenen medizinischen Anwendungen der Anfeuchtung, wie zum Beispiel invasive und nicht-invasive Beatmung, Therapie bei obstruktiver Schlafapnoe oder Anfeuchtung bei tracheostomierten Patienten.
Gegenüber DIN EN ISO 8185:2009-07 erfolgte eine grundlegende technische Überarbeitung. Die Änderungen beinhalten insbesondere Aktualisierungen auf der Grundlage der dritten Ausgabe von IEC 60601-1 über die allgemeinen Anforderungen an die Sicherheit und die wesentlichen Leistungsmerkmale von medizinischen elektrischen Geräten, Überarbeitungen von Anforderungen an die Anfeuchtung einschließlich Angabe der Anfeuchtungsleistung, Überarbeitung der Anforderungen an den Temperatursensor und dessen Anschluss sowie Überarbeitung der Anforderungen an die Informationen des Herstellers.
Dem Norm-Entwurf liegt die Norm ISO 80601-2-74:2017 zugrunde, die vom Technischen Komitee CEN/TC 215 "Beatmungs- und Anästhesiegeräte" (Sekretariat: BSI, Vereinigtes Königreich) ohne Änderungen als Europäische Norm übernommen werden soll. Bei DIN Deutsches Institut für Normung e. V. war hierfür der Arbeitsausschuss NA 053-03-01 AA "Anästhesie und Beatmung" im DIN-Normenausschuss Rettungsdienst und Krankenhaus zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3057347
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 8185:2009-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) passive Anforderungen wurden ausgegliedert und in einem eigenständigen Projekt erfasst (siehe DIN EN ISO 20789, "Anästhesie- und Beatmungsgeräte - Passive Anfeuchter", zur Zeit Entwurf); b) Zubehör wurde im Anwendungsbereich aufgenommen; c) Identifizierung der wesentlichen Leistungsmerkmale von Anfeuchtern einschließlich Zubehör; d) Überarbeitung der Anforderungen auf der Grundlage der dritten Ausgabe von IEC 60601-1 einschließlich Änderung 1 aus 2012 sowie der relevanten Ergänzungsnormen; e) Überarbeitung der Prüfung der Anfeuchtung einschließlich Angabe der Anfeuchtungsleistung; f) Überarbeitung der Anforderungen an den Temperatursensor und dessen Anschluss; g) Aufnahme von Anforderungen an die mechanische Festigkeit; h) Aufnahme von Anforderungen an Anfeuchter als Bauteil eines medizinischen elektrischen Systems; i) Aufnahme von Anforderungen an die enclosure integrity j) Aufnahme von Anforderungen an die Reinigungs- und Desinfektionsverfahren k) Aufnahme von Anforderungen an die Biokompatibilität; l) Aufnahme von Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit; m) Überarbeitung der Anforderungen an die Informationen des Herstellers einschließlich Aufnahme von neuen Symbolen; n) Streichen des informativen Anhangs zur Darstellung des Zusammenhangs zwischen der Norm und den grundlegenden Anforderungen der EU-Richtlinie 93/42/EWG über Medizinprodukte; o) redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...