Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2007-06

DIN EN ISO 9612:2007-06 - Entwurf

Akustik - Bestimmung der Lärmexposition am Arbeitsplatz - Verfahren der Genauigkeitsklasse 2 (Ingenieurverfahren) (ISO/DIS 9612:2007); Deutsche Fassung prEN ISO 9612:2007

Englischer Titel
Acoustics - Determination of occupational noise exposure - Engineering method (ISO/DIS 9612:2007); German version prEN ISO 9612:2007)
Ausgabedatum
2007-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 125,30 EUR inkl. MwSt.

ab 105,29 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 125,30 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 136,20 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2007-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf beschreibt ein Verfahren der Genauigkeitsklasse 2, mit dem die Lärmbelastung von Beschäftigten am Arbeitsplatz gemessen und der Lärmexpositionspegel berechnet werden kann. Dafür werden drei verschiedene Messstrategien beschrieben. Die Anwendung dieses Verfahrens ist zweckmäßig, wenn die Ermittlung der Lärmexposition entsprechend der Genauigkeitsklasse 2 gefordert ist, z. B. für genaue Lärmbelastungsstudien oder epidemiologische Studien im Zusammenhang mit der Verursachung von Gehörschäden oder anderen negativen Lärmwirkungen.
Die Durchführung der Messung erfordert die Beobachtung und Analyse der Lärmbelastungsbedingungen, sodass die Qualität der Messungen überprüft werden kann.
Dieser Norm-Entwurf stellt Methoden zur Abschätzung der Unsicherheit der Ergebnisse zur Verfügung. Die Ergebnisse der Messungen, die in Übereinstimmung mit dem Norm-Entwurf durchgeführt wurden, können nützliche Informationen für die Festlegung von Prioritäten bei Lärmminderungsmaßnahmen liefern.
Der Norm-Entwurf ist nicht dafür vorgesehen, die Verdeckung von Sprache zu untersuchen oder Infraschall, Ultraschall und extraaurale Wirkungen von Lärm zu beurteilen. Er dient auch nicht zur Messung der Lärmbelastung des durch Gehörschützer geschützten Ohres.
Der internationale Norm-Entwurf wurde im ISO/TC 43 "Akustik" in Zusammenarbeit mit dem gleichnamigen CEN/TC 211 erarbeitet, dessen Sekretariat vom DS (Dänemark) gehalten wird. Von deutscher Seite wurde die Erarbeitung durch das Spiegelgremium, den Arbeitskreis NA 001-01-02-10 AK im Arbeitsausschuss NA 001-01-02 AA (vormals NALS A 2) "Akustik - Geräuschimmission - Grundlagen, Ermittlung, Beurteilung", begleitet. Der Norm-Entwurf DIN EN ISO 9612 beinhaltet die Deutsche Fassung des europäischen Norm-Entwurfs prEN ISO 9612:2007.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 9612:2009-09 .

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...