Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2007-09

DIN IEC 61547:2007-09;VDE 0875-15-2:2007-09 - Entwurf

VDE 0875-15-2:2007-09

Einrichtungen für allgemeine Beleuchtungszwecke - EMV-Störfestigkeitsanforderungen (IEC 34/112/CD:2007)

Englischer Titel
Equipment for general lighting purposes - EMC immunity requirements (IEC 34/112/CD:2007)
Ausgabedatum
2007-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 18,35 EUR inkl. MwSt.

ab 17,15 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 18,35 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2007-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Norm-Entwurf legt Anforderungen an die elektromagnetische Störfestigkeit von Beleuchtungseinrichtungen fest, wie sie im Arbeitsbereich des IEC/TC 34 "Lampen und Zubehör" enthalten sind, wie z. B. Lampen, Zubehör und Leuchten, und zwar sowohl für den Anschluss an das Niederspannungsnetz als auch für Batteriebetrieb.

Ausgenommen vom Anwendungsbereich dieses Norm-Entwurfs sind Einrichtungen, für die die Anforderungen zur Störfestigkeit in anderen IEC- oder CISPR-Normen festgelegt sind, wie

  • Beleuchtungseinrichtungen in Transportmitteln
  • Beleuchtungseinrichtungen für Unterhaltungszwecke für den professionellen Gebrauch
  • in andere Geräte eingebaute Beleuchtungseinrichtungen, z. B. Skalenbeleuchtungen oder Anzeigelampen, Photokopiergeräte, Dia- und Overheadprojektoren sowie Multimediageräte.

Für den Norm-Entwurf ist das K 521 "Leuchten, Lampen und Zubehör" der DKE zuständig.

Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 61547:2010-03;VDE 0875-15-2:2010-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 61547 (VDE 0875-15-2):2001-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a)Abschnitt 1: Im Anwendungbereich wurden Multimediageräte mit Lampen (z. B. Fernseher) klar ausgegrenzt. b)Abschnitt 2: Die normativen Verweisungen auf die EMV-Grundnormen wurden aktualisiert. c)3.2: Der "Erdanschluss" in Bild 1 wurde analog den EMV-Normen entfernt; die in der Anmerkung unter Bild 1 enthaltene Anforderung wurde in den Haupttext unter 5.1 "Allgemeines" verschoben. d)5.6: Die Bezeichnungen der CDN-Beispiele wurden aktualisiert. e)5.7: Da die Stoßspannungsprüfung nur beim Scheitelwert der Netzspannung durchzuführen ist, wurde die Anforderung zur Prüfung der Nulldurchgänge gestrichen. f)5.8: Es wurde klargestellt, dass Änderungen des Spannungspegels beim Nulldurchgang der Sinuswelle stattfinden müssen. g)6.3.2: Tabelle 14 wurde vereinfacht, da der größte Teil des unabhängigen Zubehörs identische Bewertungskriterien aufweist. h)6.3.3: Tabelle 15 wurde vereinfacht, da der größte Teil der Leuchten identische Bewertungskriterien aufweist; der Fehler in der Spalte für den eingespeisten Strom von Leuchten für Entladungslampen mit elektronischem Vorschaltgerät wurde von B in A korrigiert; die Anforderungen an Notleuchten zur Beleuchtung von Arbeitsstätten mit besonderer Gefährdung wurden aktualisiert, um die geforderten Beleuchtungsstärkepegel nach IEC 60598-2-22 zu erfüllen. i)Abschnitt 7: Der Satz "Für Startgeräte sind die Betriebsbedingungen in Beratung." wurde gestrichen; die Störfestigkeitsprüfung für Einrichtungen mit eingebautem Steuergerät wurde anstelle der Prüfung bei drei Lichtstärken auf die Prüfung bei einer Lichtstärke von (50 ± 10) % reduziert.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...