Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2009-12

DIN IEC 61558-2-26:2009-12;VDE 0570-2-26:2009-12 - Entwurf

VDE 0570-2-26:2009-12

Sicherheit von Transformatoren, Drosseln, Netzgeräten und deren Kombinationen - Teil 2-26: Besondere Anforderungen und Prüfungen für energiesparende Netzgeräte und dergleichen (IEC 96/342/CD:2009)

Englischer Titel
Safety of transformers, reactors, power supply units and combinations thereof - Part 2-26: Particular requirements and tests for power supply unit for saving energy and similar purpose (IEC 96/342/CD:2009)
Erscheinungsdatum
2009-12-21
Ausgabedatum
2009-12
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 17,02 EUR inkl. MwSt.

ab 15,91 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 17,02 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2009-12-21
Ausgabedatum
2009-12
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 61558 behandelt die Sicherheitsaspekte von energiesparenden Netzgeräten und dergleichen in elektrischen Anlagen, in denen die Netzgeräte unterbrechungsfrei die Ausgangsspannung einstellen und/oder die elektrischen Kennwerte an den Ausgangskreisen beeinflussen. Die Einsparung von Energie wird durch Spannungsstabilisierung bei laufendem Betrieb der elektrischen Anlage und/oder Spannungsreduzierung während der Stunden mit weniger Beanspruchung erreicht. Diese Norm darf auch für Netzgeräte verwendet werden, die für Endanwendungen vorgesehen sind, für welche die Einstellung der Spannung bzw. anderer elektrischer Kennwerte gefordert wird. Dieser Teil 2-26 gilt für einphasige bzw. dreiphasige, luftgekühlte (natürliche oder erzwungene Kühlung) unabhängige oder eingebaute Netzgeräte. Diese Netzgeräte enthalten Transformatoren bzw. Transformatoren und/oder Netzgeräte, einschließlich Schaltnetzteile. Die Bemessungs-Versorgungsspannung darf nicht 1 000 V Wechselspannung und die Bemessungs-Versorgungsfrequenz darf nicht 500 Hz überschreiten. Die Norm gilt für Linearnetzteile mit einer internen Betriebsfrequenz nicht höher als 500 Hz. Die Bemessungs-Ausgangsleistung darf folgende Werte nicht überschreiten: - 150 kVA für einphasige energiesparende Netzgeräte; - 400 kVA für dreiphasige energiesparende Netzgeräte. Dieser Teil 2-26 gilt auch für energiesparende Netzgeräte ohne Begrenzung der Bemessungs-Ausgangsleistung für die eine Vereinbarung zwischen Käufer und Hersteller getroffen wurde. Diese Norm gilt nicht für äußere Stromkreise und deren Bauelemente, die dafür vorgesehen sind, an den Eingangs- und/oder Ausgangsanschlüssen des energiesparenden Netzgerätes angeschlossen zu werden. Diese Norm gilt nicht für andere Einrichtungen mit ähnlichen Funktionen, wie z. B. zweistufige Vorschaltgeräte, elektronische Vorschaltgeräte oder Dimmer. Zuständig ist das K 323 "Transformatoren, Drosseln, Netzgeräte und ähnliche Produkte für Niederspannung, jedoch bis 1 100 V" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE

Änderungsvermerk

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...