Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2016-02

DIN ISO 17123-4:2016-02 - Entwurf

Optik und optische Instrumente - Feldprüfverfahren geodätischer Instrumente - Teil 4: Elektrooptische Distanzmesser (EDM Messungen mit Reflektoren) (ISO 17123-4:2012); Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Optics and optical instruments - Field procedures for testing geodetic and surveying instruments - Part 4: Electro-optical distance meters (EDM measurements to reflectors) (ISO 17123-4:2012); Text in German and English
Erscheinungsdatum
2016-01-08
Ausgabedatum
2016-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89,00 EUR inkl. MwSt.

ab 74,79 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 89,00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 96,90 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2016-01-08
Ausgabedatum
2016-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von ISO 17123 legt die Feldverfahren zur Anwendung bei der Bestimmung und Auswertung der Präzision (Wiederholpräzision) von elektrooptischen Distanzmessgeräten (EDM) und deren Zubehör zur Durchführung einer bestimmten Messaufgabe fest. Dieser Teil von ISO 17123 gilt nur für EDM mit Reflektoren und wurde nicht zur Bestimmung der Präzision bei reflektorlosen Entfernungsmessgeräten konzipiert. Diese Prüfverfahren sind hauptsächlich als Feldüberprüfung eines bestimmten Instruments für die Bestätigung zur Eignung bei der Durchführung einer anstehenden Messaufgabe und zur Erfüllung der Anforderungen anderer Normen vorgesehen. Sie sind nicht als Prüfungen zur Abnahme oder Leistungsbewertung anzuwenden, die in der Regel wesentlich umfangreicher zu gestalten sind. Dieser Teil von ISO 17123 kann als einer der ersten Schritte bei der Bestimmung der Unsicherheit einer Messung (vielmehr einer Messgröße) angesehen werden. Die Unsicherheit eines Messergebnisses hängt von mehreren Parametern ab. Daher wird zwischen verschiedenen Genauigkeitsmaßen und Testzielen unterschieden, wie zum Beispiel der Wiederholpräzision oder der Vergleichspräzision (zum Beispiel Wiederholpräzision von Tag zu Tag), aber auch der Beurteilung beziehungsweise Feststellung aller denkbaren Einflussgrößen, wie in ISO/IEC Leitfaden 98-3 und ISO 17123-1 beschrieben. Diese Feldverfahren wurden speziell für In-situ-Anwendungen ohne Notwendigkeit von besonderem Zubehör entwickelt und absichtlich so gestaltet, dass atmosphärische Einflüsse minimiert werden. Für diesen Norm-Entwurf ist das Gremium NA 005-03-04 AA "Geodätische Instrumente und Geräte (SpA zu ISO/TC 172/SC 6)" bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN ISO 17123-4:2017-09 .

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...