Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2013-09

DIN ISO 1817:2013-09 - Entwurf

Elastomere oder thermoplastische Elastomere - Bestimmung des Verhaltens gegenüber Flüssigkeiten (ISO 1817:2011)

Englischer Titel
Rubber, vulcanized or thermoplastic - Determination of the effect of liquids (ISO 1817:2011)
Erscheinungsdatum
2013-09-20
Ausgabedatum
2013-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75,80 EUR inkl. MwSt.

ab 70,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 75,80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 91,60 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2013-09-20
Ausgabedatum
2013-09
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser internationale Norm-Entwurf legt Verfahren zur Bestimmung des Widerstandes von vulkanisierten und thermo-plastischen Elastomeren gegenüber der Einwirkung von Flüssigkeiten fest, wobei die Eigenschaften der Elastomere vor und nach der Einwirkung von Prüfflüssigkeiten gemessen werden. Die betroffenen Flüssigkeiten sind handelsübliche Betriebsmittel, wie Erdölderivate, organische Lösemittel und chemische Reagenzien ebenso wie Referenzprüfflüssigkeiten.
Dieser internationale Norm-entwurf ist unverändert übernommen worden.
Dieser Norm-Entwurf wurde vom ISO/TC 45 "Rubber and rubber products" (Sekretariat: DSM, Malaysia), SC 2 "Testing and analysis" (Sekretariat: JISC, Japan) unter Mitwirkung des Normenausschusses Materialprüfung (NMP) im DIN, zuständiger Arbeitsausschuss NA 062-04-34 AA "Prüfung der physikalischen Eigenschaften von Kautschuk und Elastomeren", erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN ISO 1817:2008-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Einbeziehung thermoplastischer Elastomere; b) die Aktualisierung der Referenzöle (Absatz A.2); c) das Hinzufügen der Kalibrierung des verwendeten Gerätes (siehe Anhang B).

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...