Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf 2012-03

DIN VDE 0873-1:2012-03;VDE 0873-1:2012-03 - Entwurf

VDE 0873-1:2012-03

Maßnahmen gegen Funkstörungen durch Anlagen der Elektrizitätsversorgung - Funkstörungen durch Anlagen ab 10 kV Nennspannung

Englischer Titel
Measures against radio interference from electric utility plants - Radio interference from installations with a nominal voltage of 10 kV and more
Erscheinungsdatum
2012-03-19
Ausgabedatum
2012-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 20,66 EUR inkl. MwSt.

ab 19,31 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 20,66 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Erscheinungsdatum
2012-03-19
Ausgabedatum
2012-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf dient der Aktualisierung der bestehenden Norm, die bereits aus dem Jahr 1982 datiert. Ferner werden Betriebsmittel elektrischer Bahnen aus dem Anwendungsbereich herausgenommen, abgesehen von den Bahnstromversorgungsleitungen mit 110 kV, die inzwischen durch die Europäische Norm EN 50121-2 beziehungsweise die DIN EN 50121-2 (VDE 0115-121-2) erfasst werden. Der vorliegende Entwurf gilt für elektrische Anlagen mit Nennspannungen ab 10 kV der öffentlichen und privaten Elektrizitätsversorgung sowie der elektrischen Bahnen, die unmittelbar der Erzeugung, Fortleitung und Verteilung von Elektrizität im eigenen Betrieb dienen. Hierunter fallen nicht die Fahrleitungen. Er enthält Angaben über die Ursachen der Funkstörungen sowie Maßnahmen zu deren Erkennung, Verminderung oder Beseitigung. Eine Hochspannungsfreileitung kann unter bestimmten Umständen als Quelle von Funkstörungen wirken, wobei grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Funkstörungen zu unterscheiden sind: Einmal können sie durch Koronaentladungen an Leiterseilen, Armaturen und sonstigen Anlagenteilen bedingt sein, zum anderen können sie ihre Ursache in Funkenüberschlägen haben, auch Funken-Entladung(en) genannt. Der Entwurf beschreibt Eigenschaften der Funkstörungen und enthält Hinweise, wie sie gemessen beziehungsweise geortet werden können. Bei Funkstörungen, hervorgerufen durch Funken-Entladungen, sollten durch den Verursacher Abhilfemaßnahmen ergriffen werden. Der Entwurf enthält jedoch keine Grenzwerte für Funkstörungen durch Anlagen der Elektrizitätsversorgung mit Nennspannungen ab 10 kV. In Bezug auf die Funk-Entstörung von Anlagen der Bahn übernimmt diese Norm diejenigen Empfehlungen der bestehenden Norm, die in DIN EN 50121-2 (VDE 0115-121-2) nicht behandelt werden. Zuständig ist das UK 767.12 "Funkstörungen durch Hochspannungsfreileitungen und -anlagen und EMV von Bahnen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 57873-1 (VDE 0873-1):1982-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Herausnahme von Betriebsmitteln elektrischer Bahnen, ausgenommen Bahnstromversorgungsleitungen 110 kV b) Aktualisierung und redaktionelle Überarbeitung der Norm.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...