Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2012-03

DIN 13978:2012-03

Zahnheilkunde - Füllinstrumente im Kontrasatz

Englischer Titel
Dentistry - Filling instruments with contra set
Ausgabedatum
2012-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 50,30 EUR inkl. MwSt.

ab 47,01 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 50,30 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 60,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2012-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm gilt für Füllinstrumente im Kontrasatz mit metallischen Arbeitsenden, die zur Verarbeitung von plastischen Füllungsmaterialien verwendet werden. Sie legt Anforderungen und Prüfverfahren an die Formen und Maße der Arbeitsenden fest. Weiterhin werden Angaben zur Kennzeichnung festgelegt. Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 014-00-23 AA "Dentalmedizinische Instrumente" im Normenausschuss Dental (NADENT) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. ausgearbeitet. Füllinstrumente kommen in der Zahnarztpraxis entsprechend der vorgesehenen Anwendung in Kontakt mit dem Patienten. Sie unterliegen damit dem Medizinproduktegesetz und werden als Medizinprodukte der Klasse I eingestuft. Ein wichtiger Punkt sind deshalb die entsprechend der RKI-Richtlinie vorgegebenen Anforderungen an die Wiederaufbereitung. Füllinstrumente müssen eine ergonomisch günstige Form aufweisen. Füllinstrumente im Kontrasatz sind geeignet, die Ergonomieanforderungen der grundlegenden Anforderungen des Medizinproduktegestzes zu erfüllen.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 13978:1972-01 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 19715:2017-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 13978:1972-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Streichung der Form für Amalgam; b) Aufnahme neuer Kombinationen der Arbeitsenden; c) Aufnahme einer Korrosionsprüfung.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner


  • Alexander-Wellendorff-Str. 2
    75172 Pforzheim


    Tel.: +49 7231 9188-19
    Fax: +49 7231 9188-33


Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...