Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

im Jahr unseres 100-jährigen Bestehens stellen wir uns als Teil der DIN-Gruppe für die Zukunft auf – mit einem neuen Namen. 

Am 22. April 2024 ist es so weit:

Aus Beuth Verlag wird DIN Media. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Herzliche Grüße
Ihr Beuth Verlag

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN 16544:2020-02

Drucktechnik - Begriffe der Reproduktionstechnik

Englischer Titel
Printing technology - Terminology in reproduction technology
Ausgabedatum
2020-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
23

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 85,30 EUR inkl. MwSt.

ab 79,72 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 85,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 103,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2020-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
23
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3097599

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt Grundbegriffe und Einzelbegriffe für die Reproduktionstechnik fest und erklärt sie nach dem neuesten Stand der Technik und nach terminologischen Grundsätzen, wobei Mängel im bestehenden Sprachgebrauch möglichst ausgeschaltet werden. Dabei werden weiterhin reprophotografische Grundbegriffe beibehalten, sofern sie zum Verständnis digitaler Verfahren beitragen, durch die sie ersetzt wurden. Diese Norm soll die Fachsprache im festgelegten Rahmen vereinheitlichen, um eine unmissverständliche Anwendung von Fachbegriffen in Betrieb, Ausbildung und Wissenschaft sicherzustellen. Bei den Normungsarbeiten über die Begriffe in der Drucktechnik werden unterschieden: a) Grundbegriffe übergeordneter Art (siehe DIN 16500); b) allgemeine Begriffe, die verfahrensübergreifend - also in allen oder mehreren Bereichen der Drucktechnik - Verwendung finden (diese Norm, das heißt DIN 16500-2); c) verfahrensbezogene Begriffe, die für ganz bestimmte Bereiche der Drucktechnik verfahrensspezifisch sind (zum Beispiel DIN 16514, DIN 16544, DIN 16609). Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 017-00-02 AA "Vorstufe und Datenaustausch" im DIN-Normenausschuss Druck- und Reproduktionstechnik (NDR) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
01.040.37, 37.100.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3097599
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 16544:1988-04 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 16544:1988 04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Normative Verweisungen aufgrund zurückgezogener Normen überarbeitet; b) Anmerkungen zu den Begriffen "Abdecken", "Additionskopie", "Andruck", "Druckvorlage", "Entwickeln", "Farbauszug", "Flachdruckform", "Flächendeckungsgrad", "Gradation", "Gradationskurve", "Halbton", "Hochdruckform", "Klischee", "Kompensativ", "Kontaktraster", "Kopiervorlage", "Laser", "Laserlicht", "Lichtdruckform", "Maskieren", "Moiré", "Montage", "Nutzen", "Nutzenkopie", "Optische Dichte", "Passmarke", "Pigmentpapier", "Rasterätzung", "Retusche", "Scanner", "Stereo", "Tiefdruckform", "Transparenz", "Umkehren" und "Vorlage" hinzugefügt; c) Definitionen der Begriffe "elektromechanische Gravur", "Elektrofotografie", "Entwickeln", "Faksimilie", "Farbprüfdruck", "Kopieren", "Mater", "Moiré", "Reproduktion", "Schichtgravur" zum besseren Verständnis angepasst; d) Begriffe "Abschwächen", "Ausflecken", "Autotypie", "Duplikat", "Entwicklungsprozess", "Folienkopie", "Generationskopie", "Remissionsgrad", "Reproduktionstechnik", "Reproduzieren", "Schwarzweiß-Negativ" gelöscht; e) Quelle bei den Begriffen "Dichtekurve", "latentes Bild", "Laser", "Laserlicht", "Opazität", "seitenrichtig", "seitenverkehrt" gelöscht.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...