Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN 18183-1:2018-05

Trennwände und Vorsatzschalen aus Gipsplatten mit Metallunterkonstruktionen - Teil 1: Beplankung mit Gipsplatten

Englischer Titel
Partitions and wall linings with gypsum boards on metal framing - Part 1: Cladding with gypsum plasterboards
Ausgabedatum
2018-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
25

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 83,20 EUR inkl. MwSt.

ab 77,76 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 83,20 EUR

  • 99,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 100,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2018-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
25
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2839428

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt Bedingungen fest, bei deren Einhaltung die Anforderungen nach DIN 4103-1 als erfüllt gelten. Diese Norm gilt für Trennwände aus a) Gipsplatten nach DIN 18180 in Verbindung mit DIN EN 520, oder b) Gipsplatten mit Vliesarmierung nach DIN EN 15283-1, sofern diese die Mindest-Bruchlasten und die Mindest-E-Modul-Werte für Gipsplatten analog zu DIN 18180:2014-09, Tabelle 2 einhalten, mit Unterkonstruktionen aus Profilen aus Stahlblech nach DIN 18182-1 in Verbindung mit DIN EN 14195, die als nichttragende innere Trennwände auf der Baustelle montiert werden. Diese Norm gilt auch für freistehende Vorsatzschalen ohne Zwischenabstützung mit Unterkonstruktionen aus Profilen aus Stahlblech nach DIN 18182-1 in Verbindung mit DIN EN 14195. Für nichttragende innere Trennwände mit Holzunterkonstruktion gilt DIN 4103-4. Bei der Montage der Wände und der Vorsatzschalen ist DIN 18181 zu beachten. Das Zusammenwirken der Beplankung aus Gipsplatten mit der Unterkonstruktion und der erforderlichenfalls im Wandhohlraum eingebauten Dämmschicht bestimmt die statischen und bauphysikalischen Eigenschaften der Wände. Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-09-10 AA "Gips und Gipsprodukte" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet. DIN 18183-1 ist eine baustoffbezogene Fachnorm; sie orientiert sich an der baustoffneutralen Fachgrundnorm DIN 4103-1, in der die allgemeinen Anforderungen und Lastannahmen für nichttragende innere Trennwände formuliert sind. Bei den Festlegungen ist die mittragende Wirkung der Beplankung mit Gipsplatten berücksichtigt.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.060.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2839428
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 18183-1:2009-05 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 18183-1:2009-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die normativen Verweisungen wurden aktualisiert; b) die Norm wurde umfangreich inhaltlich überarbeitet und erweitert, insbesondere: 1) in Abschnitt 4 wurden die Festlegungen zu den starren Anschlüssen (4.4.2) wie auch zu den gleitenden Anschlüssen (4.4.3) erweitert; 2) in Abschnitt 4 wurden Festlegungen zu Eckausbildungen von Trennwänden (4.4.4) hinzugefügt; 3) die Abschnitte zu den Wandmaßen (4.5), Konsollasten (4.6) und Wandöffnungen (4.7) wurden erweitert; c) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...