Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN 25459:2021-03

Sicherheitsbehälter aus Stahlbeton und Spannbeton für Kernkraftwerke

Englischer Titel
Reinforced and prestressed concrete containment for nuclear power plants
Ausgabedatum
2021-03
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
32

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89,80 EUR inkl. MwSt.

ab 83,93 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 89,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 108,60 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2021-03
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
32
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3204401

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument gilt für Kernkraftwerke mit Sicherheitsbehältern (inneres Containment) aus Stahl- und Spannbeton mit Stahllinern. Der Sicherheitsbehälter ist der bauliche Teil des Sicherheitseinschlusses. Dieses Dokument umfasst die Gestaltung und Auslegung des Sicherheitsbehälters einschließlich aller Durchführungen soweit ihre Funktion zur Beherrschung der Störfallfolgen notwendig ist. Hierzu ist es erforderlich, dass der Sicherheitsbehälter unter Einhaltung der zugrunde gelegten Leckrate den statischen, dynamischen und thermischen Belastungen (zum Beispiel Kräften, inneren und äußeren Überdrücken und Temperaturen) standhält. Dieses Dokument gilt auch für Konstruktionsteile, die Einfluss auf die Standsicherheit des Sicherheitsbehälters haben. Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 062-07-43 AA "Bauteile aus Stahl und Spannbeton in kerntechnischen Anlagen" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) erstellt.

Inhaltsverzeichnis
ICS
27.120.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3204401
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 25459:2014-11 und DIN 25459 Beiblatt 1:2018-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Einarbeitung des Beiblatts in Tabelle 1, 8.1 sowie 8.3.1; b) Aktualisierung der Verweisungen; c) Überarbeitung von 5.3.2 bezüglich des charakteristischen Materialkennwerts; d) Überarbeitung von 7.4.4 zur Aufnahme von Anforderungskategorien für den Nachweis der Linerintegrität; e) redaktionelle Überarbeitungen.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...