Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2016-09

DIN 3852-21:2016-09

Einschraubzapfen und Einschraublöcher für Rohrverschraubungen, Armaturen und Verschlussschrauben - Teil 21: Konstruktionsmaße für Rohrgewinde nach DIN EN ISO 228-1 und O-Ring-Dichtung

Englischer Titel
Stud ends and ports of fittings, valves and plug screws - Part 21: Dimensions for pipe thread according to DIN EN ISO 228-1 and O-ring sealing
Ausgabedatum
2016-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61.70 EUR inkl. MwSt.

ab 51.85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 61.70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 67.00 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2016-09
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2538642

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm gilt für Maße und Bezeichnung von Einschraublöchern mit Rohrgewinde nach DIN EN ISO 228-1 und O-Ring-Dichtung an Rohrverschraubungen, Armaturen und Verschlussschrauben für Einschraubzapfen mit metallener Dichtkante (Form B) nach DIN EN ISO 1179-4. Sie enthält die Festlegungen zur Ausführung mit Rohrgewinde für nicht im Gewinde dichtende Verbindungen nach DIN EN ISO 228-1. Die Einschraublöcher entsprechen nicht denen der DIN EN ISO 1179-1. Einschraublöcher nach diesem Teil der DIN 3852 dürfen für einen maximal zulässigen Arbeitsdruck von 25 MPa (250 bar) mit geeigneten Einschraubzapfen und O-Ring verwendet werden. Der maximal zulässige Druck ist unter anderem abhängig von der Größe des Einschraubloches, den Werkstoffen, der Konstruktion, den Betriebsbedingungen und dem Anwendungsfall. Die verwendeten Einschraubzapfen nach DIN EN ISO 1179-4 sind zweckentsprechend zu wählen. Die Einschraublöcher nach diesem Teil der DIN 3852 sind für die Verwendung in der Gas- und Wasserinstallation sowie in Anlagen für flüssige Brennstoffe und wassergefährdende Flüssigkeiten vorgesehen. Sie sind nicht für die Verwendung in pneumatischen oder hydraulischen Kraftübertragungsanlagen vorgesehen. Dieses Dokument wurde vom DIN-Arbeitsausschuss NA 082-00-07 AA "Rohrverschraubungen" im DIN-Normenausschuss Rohrleitungen und Dampfkesselanlagen (NARD) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2538642
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...