Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2013-07

DIN 45684-1:2013-07

Akustik - Ermittlung von Fluggeräuschimmissionen an Landeplätzen - Teil 1: Berechnungsverfahren; Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Acoustics - Determination of aircraft noise exposure at airfields - Part 1: Calculation method; Text in German and English
Ausgabedatum
2013-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 224.20 EUR inkl. MwSt.

ab 188.40 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 224.20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 243.60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2013-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1995191

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In DIN 45684-1 wird ein Verfahren zur Berechnung der Fluggeräuschimmissionen in der Umgebung von Landeplätzen beschrieben, das für die meisten Luftfahrzeugmuster angewendet werden kann. Das Verfahren basiert auf einer Einteilung der Luftfahrzeuge in Luftfahrzeuggruppen. Für die Immissionsberechnung werden in dieser Norm tabellarische Daten der akustischen Kenngrößen und Flugleistungen der Luftfahrzeuggruppen bereitgestellt.
In dieser Norm sind die Kenngrößen der Geräuschemission von Ultraleichtflugzeugen, Motorseglern, Propellerflugzeugen und Strahlflugzeugen mit höchstzulässiger Startmasse bis 20 000 kg sowie Hubschrauber mit höchstzulässiger Startmasse bis 10 000 kg enthalten.
Der Zweck dieser Norm ist es, die Geräuschimmission in der Umgebung von bestehenden oder geplanten Landeplätzen zu berechnen und die Grundlagen für eine spätere Beurteilung bereitzustellen. Hierfür liefert das in dieser Norm beschriebene Berechnungsverfahren als Ergebnis akustische Kennwerte an einem beliebigen Ort in der Nähe des Landeplatzes.
In der Praxis des Fluglärmschutzes haben sich Berechnungsverfahren als erforderlich erwiesen, mit denen Schallimmissionsprognosen über größere Entfernungen und unter Berücksichtigung von meteorologischen Einflüssen möglich sind. Solche Berechnungsverfahren sind insbesondere notwendig für die Bauleitplanung, Planung von Flugplätzen, Festlegung von Lärmminderungsmaßnahmen und die Kontrolle der Lärmbelastung.
Die Aktualisierung von DIN 45684-1 wurde notwendig, da die AzB überarbeitet worden war. Wesentliche Änderungen ergeben sich durch die Verwendung des Schallleistungspegels als Kenngröße sowie in den Bedingungen für das Teilstückverfahren und die Rasterdarstellung.
In DIN 45684-2 (wird zurzeit überarbeitet) wird ein Emissionsmessverfahren zur Bestimmung von akustischen Kenngrößen beschrieben, die in das Berechnungsverfahren nach DIN 45684-1 eingehen können.
Für diese Norm ist der Unterauschuss NA 001-01-02-01 UA "Fluggeräusche" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1995191
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 45684-1:2006-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 45684-1:2006-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der Verweisungen (insbesondere auf AzB und AzD vom November 2008); b) Verwendung der Kenngröße Schallleistungspegel; c) Bilder überarbeitet und neue Bilder hinzugefügt; d) Verschärfung der Bedingungen für das Teilstückverfahren; e) Bedeutung für Maximalpegel nach NAT-Kriterium; f) Erweiterung der Anforderungen an Bedingungen der Rasterdarstellung; g) Einführung von Oktavpegeln der Schallleistung in den Datensätzen in Anhang A; h) Anpassung aller Datensätze (Anhang A) an die AzB.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...