Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

im Jahr unseres 100-jährigen Bestehens stellen wir uns als Teil der DIN-Gruppe für die Zukunft auf – mit einem neuen Namen. 

Am 22. April 2024 ist es so weit:

Aus Beuth Verlag wird DIN Media. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Herzliche Grüße
Ihr Beuth Verlag

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN 4710:2003-01

Statistiken meteorologischer Daten zur Berechnung des Energiebedarfs von heiz- und raumlufttechnischen Anlagen in Deutschland

Englischer Titel
Statistics on German meteorological data for calculating the energy requirements for heating and air conditioning equipment
Ausgabedatum
2003-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
196

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 318,20 EUR inkl. MwSt.

ab 297,38 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 318,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 384,40 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2003-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
196
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9258155

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Inhaltsverzeichnis
ICS
07.060, 91.140.30
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9258155
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 4710:1982-11 .

Dieser Artikel wurde berichtigt durch: DIN 4710 Berichtigung 1:2006-11 .

Änderungsvermerk

a) Eine neue Stationsauswahl mit 15 Zonen für Deutschland einschließlich der neuen Bundesländer; b) Datenbasis für Temperatur, Feuchte und Sonnenscheindauer: 30 Jahre, 1961 bis 1990; c) Neuberechnung der direkten und diffusen Sonnenstrahlung an wolkenlosen Tagen für drei geographische Breiten sowie für mittlere und geringere Trübungen; d) Vervollständigung der Tabellen durch Hinzufügen von Strahlungsstatistiken für alle 15 Zonen (diffuse Sonnenstrahlung und Globalstrahlung); e) Wegfall der Bedeckungsgradtabellen; f) Aufnahme von Monatsmittelwerten der Erdbodentemperaturen in verschiedenen Tiefen; g) Hinweise zur Anwendung der Daten des neuen Testreferenzjahres (Test-reference-year (TRY)) der gleichen Zonen; h) Definition und Selektion von extremen Sommern und Wintern für die 15 Stationen unter anderem zur Auslegungsberechnung von Anlagen sowie zur Verbesserung statistischer Aussagen. Das im folgenden zur Stellungnahme angebotene Manuskript DIN 4701/A1 enthält wegen der großen Datenmengen nur den Textteil zur Beurteilung, da die Tabellenwerte feststehende Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sind.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...