Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2003-11

DIN 4747-1:2003-11

Fernwärmeanlagen - Teil 1: Sicherheitstechnische Ausrüstung von Unterstationen, Hausstationen und Hausanlagen zum Anschluss an Heizwasser-Fernwärmenetze

Englischer Titel
Heating plants for district heating - Part 1: Safety requirements for domestic substations, stations and domestic systems to be connected to hot-water district heating networks
Ausgabedatum
2003-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 96,00 EUR inkl. MwSt.

ab 80,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 96,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 104,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2003-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9496680

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9496680
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 4747-1:1991-07 .

Dieser Artikel wurde berichtigt durch: DIN 4747-1 Berichtigung 1:2009-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber der Ausgabe Juli 1991 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Erweiterung des Anwendungsbereiches auf Hausanlagen und Unterstationen in Heizwasser-Fernwärmenetzen. Die beispielhaft aufgeführten schematischen Darstellungen für die einzelnen Anlagenteile wurden entsprechend angepaßt; b) Anpassung der normativen Verweisungen auf inzwischen neu erschienene Europäische Normen, insbesondere für die in Fernwärme - Hausstationen und - Anlagen eingesetzten Werkstoffe; c) Der Werkstoff "Guß mit Lamellengraphit" nach DIN EN 1561 wird aufgrund von positiven Betriebserfahrungen statt bisher nur für Betriebstemperaturen bis 120 °C, jetzt für Betriebstemperaturen bis 130 °C zugelassen. Über 130 °C darf dieser Werkstoff nur für Armaturen und Rohre mit Nenndurchmesser = 100 mm eingesetzt werden; d) Anforderungen an Kunststoffrohre (PE-X, PVC-C, PB und PP), insbesondere Hinweise auf deren Einsatzgrenzen in Bezug auf Druck und Temperatur wurden neu aufgenommen; e) Bei der Temperaturabsicherung für Fernwärmenetze wurde im Gegensatz zur bisherigen Norm unterschieden zwischen konstanter, gleitender und gleitend - konstanter Netzfahrweise. Letztere ist inzwischen der übliche Fall (Energieeinspargründe). Bei gleitender und gleitend - konstanter Netzfahrweise können sicherheitstechnische Vereinfachungen gegenüber der konstanten Netzfahrweise aufgrund von positiven Betriebserfahrungen verantwortet werden; f) Die Notwendigkeit des hydraulischen Abgleiches, der zwar bisher aus einem allgemeinen Verständnis heraus erfolgte, jedoch von der bisherigen Norm nicht ausdrücklich gefordert wurde, ist nun explizit aufgenommen worden; g) Im neu aufgenommenen Anhang A wird über die Definition "Sachkundiger" und "Sachverständiger" nach Gerätesicherheitsgesetz informiert. Der bisherige Anhang A "Graphische Symbole ist jetzt Anhang B".

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...