Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN 53351:2003-09

Prüfung von Kunstleder und ähnlichen Flächengebilden - Dauerfaltverhalten (Flexometer-Verfahren)

Englischer Titel
Testing of artificial leather and similar shut materials - Behaviour at permanent folding (Flexometer-method)
Ausgabedatum
2003-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 42,88 EUR inkl. MwSt.

ab 40,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 42,88 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 51,71 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2003-09
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm wurde vom Arbeitsausschuss 403.3 "Kunststoff-Folien und kunststoffbeschichtete Flächengebilde (Kunstleder); allgemeine Eigenschaften" im FNK erstellt.
Der Anwendungsbereich der Norm gilt nur für Kunstleder und ähnliche Flächengebilde; für die Prüfung von Leder ist der Norm-Entwurf DIN EN 13334:1998-10 zu berücksichtigen.
In der Norm DIN 53351 ist ein Prüfverfahren zur Beurteilung des Dauerfaltverhaltens von Kunstleder und anderen Flächengebilden nach DIN 16922 festgelegt. Das Verfahren ist nur für solche Erzeugnisse geeignet, die ohne Zwang in das Prüfgerät eingespannt werden können und bei denen die Falte der Probe während des Versuchs auf und ab läuft.
Als Maß für das Dauerfaltverhalten gilt die Faltzahl oder das Aussehen der Probekörper nach einer vereinbarten Anzahl von Faltbeanspruchungen.
Das Prüfverfahren ist nicht anwendbar, wenn sich - bedingt durch die Eigenarten des Materials, wie z. B. Dicke, Steifheit - keine laufende Falte während der Schwenkbewegungen ausbilden kann. Die Anzahl von Faltbeanspruchungen zur Beurteilung der Probekörper folgt der geometrischen Reihe R 10 nach DIN 323-1. Es ist grundsätzlich nicht sinnvoll, Dauerknick- oder Dauerbiegeverhalten in Anlehnung an arithmetische Reihen zu beurteilen.
Für eine hinreichende Reproduzierbarkeit der Messergebnisse ist es notwendig, dass die Maße der Geräteteile und die Geschwindigkeit der Schwenkbewegungen genau den Angaben der Norm entsprechen. Ebenso wichtig sind die Einhaltung des Normalklimas sowie die korrekte Einspannung der Probekörper.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 53351:1983-01 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 32100:2011-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 53351:1983-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Titel der Norm geändert; b) Anwendungsbereich auf 'Kunstleder und ähnliche Flächengebilde' beschränkt; c) Die 'Benotung des Zerstörungsgrades' wurde neu aufgenommen; d) Inhalt redaktionell aktualisiert.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...