Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN 66136-4:2021-01

Bestimmung des Dispersionsgrades von Metallen durch Chemisorption - Teil 4: Statisch-gravimetrisches Verfahren

Englischer Titel
Determination of the degree of dispersion of metals using chemisorption - Part 4: Static-gravimetric method
Ausgabedatum
2021-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
19

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 74,90 EUR inkl. MwSt.

ab 70,00 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 74,90 EUR

  • 89,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 90,40 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2021-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
19
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3219355

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument gilt für die in DIN 66136 1 beschriebene Bestimmung des Dispersionsgrades beziehungsweise der spezifischen Metalloberfläche mithilfe der Chemisorption. Diese Norm legt verschiedene praktische Varianten des statisch gravimetrischen Verfahrens zur Bestimmung der chemisorbierten Gasmenge an den Metallen Platin, Nickel und Palladium mit den Sorptiven Wasserstoff, Sauerstoff und Kohlenmonoxid fest. Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-11-43 AA "Partikelmesstechnik, Porositäts- und Oberflächenmessverfahren (SpA zu ISO/TC 24/SC 4/WG 3)" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
17.040.20, 19.120
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3219355
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN 66136-4:2009-05 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 66136-4:2009-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) technische Überarbeitung (vorranging von Abschnitt 5); b) Einfügen folgender neuer Abschnitte: 5.5 Berechnung der spezifischen Metalloberfläche, 5.6 Berechnung der Metalldispersität, 5.7 Berechnung der mittleren Kristallitgröße; c) Erweiterung des Analysenberichts; d) Anpassung von Formelzeichen und Symbolen im gesamten Dokument; e) Erweiterung der Normativen Verweisungen und der Literaturhinweise; f) redaktionelle Überarbeitung.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...