Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2014-12

DIN 6650-6:2014-12

Getränkeschankanlagen - Teil 6: Anforderungen an Reinigung und Desinfektion

Englischer Titel
Dispense systems for draught beverages - Part 6: Requirements for cleaning and disinfection
Ausgabedatum
2014-12
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61.70 EUR inkl. MwSt.

ab 51.85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 61.70 EUR

  • 77.20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 67.00 EUR

  • 83.70 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-12
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2250528

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm wurde vom NA 012-00-04 GA "Gemeinschaftsarbeitsausschuss FNCA/NAL: Getränkeschankanlagen", der vom NA 012 Normenausschuss Chemischer Apparatebau (FNCA) und dem NA 057 Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) gebildet wird, erarbeitet. Im NA 057 Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) wurden die Normungsarbeiten innerhalb des Arbeitsausschusses NA 057-02-01 AA "Lebensmittelhygiene" abgestimmt. Die Erarbeitung dieser Norm erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet "Getränkeschankanlagen" im Fachbereich Nahrungsmittel der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN).
Die Norm gilt für Getränkeschankanlagen und legt Anforderungen an das Reinigungs- und Desinfektionsziel, die Reinigungs- und Desinfektionsintervalle, die Reinigungs- und Desinfektionsverfahren sowie die Reinigungs- und Desinfektionsmittel für Getränkeschankanlagen fest. Ergänzend werden in einem normativen Anhang mikrobiologische Prüfungen zur Ermittlung des Reinigungsbedarfs und in einem informativen Anhang Kriterien für eine getränkespezifische mikrobiologische Prüfung für filtriertes Bier aufgeführt.
Die Reinigung und Desinfektion von Getränkeschankanlagen muss sicherstellen, dass alle Verunreinigungen, die Getränke, Grundstoffe, Bauteile und Anlagen nachteilig beeinflussen können, einschließlich Getränke- und Grundstoffreste, Mikroorganismen und deren Stoffwechselprodukte, entfernt werden. Nach der Reinigung und Desinfektion dürfen keine Reinigungs- und Desinfektionsmittelrückstände in und an der Getränkeschankanlage mehr vorhanden sein.
Für die Reinigung und Desinfektion ist der jeweilige Lebensmittelunternehmer verantwortlich. DIN 6650-6 dient dazu, den Umfang und die Inhalte der Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen zu erkennen, einzuleiten und zu vollziehen.
Träger der Norm ist aufgrund der lebensmittelhygienischen Anforderungen der Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) im DIN.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2250528
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 6650-6 Berichtigung 1:2006-07 , DIN 6650-6:2006-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 6650-6:2006-04 und DIN 6650-6 Berichtigung 1:2006-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Begriffe in Abschnitt 3 aktualisiert und an die Neufassung der Norm angepasst; b) in 5.1 Anforderungen für die Anwendung der in 5.1, Tabelle 1 festgelegten Reinigungs- und Desinfektionsintervalle geändert; c) Beispiele für Getränkegruppen in 5.1, Tabelle 1 präzisiert; d) Anforderungen an die Reinigung und Desinfektion in 5.2 präzisiert; e) in 5.3 Anforderungen an Einwegprodukte aufgenommen; f) Anforderungen an Reinigungs- und Desinfektionsmittel präzisiert (Abschnitt 7); g) in 9.4 Anforderungen an die Durchführung der Reinigung und Desinfektion präzisiert; h) Begriff "Bescheinigung" ersetzt (Abschnitt 11); i) Anforderungen an Prüfungen in Abschnitt 11 grundlegend überarbeitet und dabei Anforderungen an die Ermittlung des Reinigungsbedarfs und in 11.3 getränkespezifische mikrobiologische Prüfungen aufgenommen; j) im neuen normativen Anhang A Verfahren der mikrobiologischen Prüfung zur Ermittlung des Reinigungsbedarfs festgelegt die der Eigenkontrolle dienen; k) im neuen informativen Anhang B ein Verfahren der mikrobiologischen Prüfung für filtriertes Bier vorgestellt, das zur Feststellung der mikrobiologischen Situation in einer Schankanlage herangezogen werden darf; l) Literaturhinweise aktualisiert.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...