Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Norm

DIN 75078-2:2015-04

Titel (Deutsch): Kraftfahrzeuge zur Beförderung mobilitätsbehinderter Personen (KMP) - Teil 2: Rückhaltesysteme; Begriffe, Anforderungen, Prüfung

  Download Versand Abo *
Sprache: Deutsch
*

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Titel (Englisch): Motor vehicle for the transportation of handicapped persons - Part 2: Restraint systems; Concepts, requirements, testing

Dokumentart: Norm

Ausgabedatum 2015-04

Einführungsbeitrag:

Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 053-01-07 AA "Kraftfahrzeuge zur Beförderung mobilitätsbehinderter Personen" im DIN-Normenausschuss Rettungsdienst und Krankenhaus (NARK) erarbeitet. Diese Norm gilt für Rückhaltesysteme in Kraftfahrzeugen zur Beförderung von mobilitätsbehinderten Personen nach DIN 75078-1:2010-04+Ber 1:2012-02 und legt Anforderungen sowohl an Kraftfahrzeuge zur Beförderung mobilitätsbehinderter Personen (KMP), an Personen- und Rollstuhlrückhaltesysteme (PRS und RRS) für die Beförderung von Personen in Rollstühlen, als auch an die Rollstühle selbst fest. Diese Norm richtet sich an:  - Hersteller und Umrüster von Kraftfahrzeugen zur Beförderung von mobilitätsbehinderten Personen: Abschnitte 1 bis 5;  - Hersteller von Rückhaltesystemen: Abschnitte 1 bis 4 und Abschnitt 6;  - Hersteller von Rollstühlen: Abschnitte 1 bis 4 und Abschnitt 7;  - sowie Betreiber von KMP, Auftraggeber und Kostenträger der Beförderungsleistung, beziehungsweise des Rollstuhles: Abschnitte 1 bis 4.

Änderungsvermerk:

Gegenüber der DIN 75078-2:1999-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Bezeichnung der Fahrzeuge wurde in "Kraftfahrzeuge zur Beförderung mobilitätsbehinderter Personen (KMP)" geändert und somit wurde auch der Norm-Titel angepasst; b) die Norm richtet sich in ihrem Aufbau je nach Abschnitt an verschiedene Adressaten (z. B. Rollstuhlhersteller, Betreiber von KMPs, Umrüster und Hersteller von KMPs); c) es wurden Anforderungen an Verankerungspunkte eingeführt; d) die Rollstuhlprüfung (u.a. Crash-Test) erfolgt nach ISO 7176-19:2008 wobei der Rollstuhl in Verbindung mit dem Kraftknoten statisch und dynamisch geprüft wird; e) die Prüfung des Rollstuhlrückhaltesystems erfolgt nach ISO 10542-1:2012 und ISO 10542-1 Berichtigung 1:2013; f) die Norm wurde sachlich und redaktionell überarbeitet.

Originalsprachen: Deutsch

Dokument: zitiert

 

Inhaltlich ähnliche Artikel

  • Produktabbildung - DIN 32983

    Fahrzeuggebundene Hubeinrichtungen für Rollstuhlbenutzer und andere mobilitätsbehinderte Personen - Zusätzliche sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfung

  • Produktabbildung - DIN 32985

    Fahrzeuggebundene Rampen für Rollstuhlbenutzer und andere mobilitätsbehinderte Personen - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfung

  • Produktabbildung - DIN 75078-1

    Kraftfahrzeuge zur Beförderung mobilitätsbehinderter Personen - Teil 1: Begriffe, Anforderungen, Prüfung

  • Produktabbildung - DIN 75078-1

    Kraftfahrzeuge zur Beförderung mobilitätsbehinderter Personen - Teil 1: Begriffe, Anforderungen, Prüfung

  • Produktabbildung - DIN 75078-1 Berichtigung 1

    Kraftfahrzeuge zur Beförderung mobilitätsbehinderter Personen - Teil 1: Begriffe, Anforderungen, Prüfung, Berichtigung zu DIN 75078-1:2010-04

  • Produktabbildung - DIN CEN/TS 1317-8; DIN SPEC 18518:2012-08

    Rückhaltesysteme an Straßen - Teil 8: Rückhaltesysteme für Motorräder, die die Anprallheftigkeit an Schutzplanken für Motorradfahrer reduzieren; Deutsche Fassung CEN/TS 1317-8:2012