Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2005-06

DIN EN 1052-5:2005-06

Prüfverfahren für Mauerwerk - Teil 5: Bestimmung der Biegehaftzugfestigkeit; Deutsche Fassung EN 1052-5:2005

Englischer Titel
Methods of test for masonry - Part 5: Determination of bond strength by the bond wrench method; German version EN 1052-5:2005
Ausgabedatum
2005-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61,70 EUR inkl. MwSt.

ab 51,85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 61,70 EUR

  • 77,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 67,00 EUR

  • 83,70 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2005-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9599021

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäische Norm wurde vom CEN/TC 125 "Mauerwerksbau" (Sekretariat: BSI, Großbritannien) erstellt. Im DIN ist hierfür der Arbeitsausschuss 06.01.00 "Mauerwerksbau" in Verbindung mit dem Arbeitskreis 06.01.04 "Prüfverfahren" des NABau zuständig.
In der Norm ist ein Verfahren zur Bestimmung der Biegehaftzugfestigkeit von horizontalen Lagerfugen im Mauerwerk festgelegt. Die Biegehaftzugfestigkeit wird von der Festigkeit kleiner Mauerwerksprüfkörper abgeleitet, die bis zur Zerstörung geprüft werden.
Zur Prüfung wird der Prüfkörper fest eingespannt, und am oberen Mauerstein wird eine Klemmvorrichtung angebracht. Mithilfe eines Hebels wird ein Biegemoment auf die Klemmvorrichtung übertragen, bis der obere Mauerstein vom restlichen Mauerwerk abgezogen wird. Der Kennwert, der auf der Grundlage der von den Prüfkörpern erreichten maximalen Spannungen berechnet wird, gilt als Biegehaftzugfestigkeit des Mauerwerks.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9599021
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...