Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 1069-2:2010-12

Wasserrutschen - Teil 2: Hinweise; Deutsche Fassung EN 1069-2:2010

Englischer Titel
Water slides - Part 2: Instructions; German version EN 1069-2:2010
Ausgabedatum
2010-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
43

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 114,10 EUR inkl. MwSt.

ab 106,64 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download 1
  • 114,10 EUR

  • 142,50 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 137,80 EUR

  • 172,40 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2010-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
43

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm DIN EN 1069-2 gilt für alle nach EN 1069-1:2010 festgelegten Wasserrutschen. Nach EN 1069-1 sind Wasserrutschen Teil eines Geräts oder einer Anlage mit einer Rutschfläche, auf der der Benutzer mittels Schwerkraft und mit Wasser als reibungsverminderndem Medium entweder frei oder mit Hilfsmitteln hinunterrutscht. Diese Norm legt Anweisungen für die Benutzung, den Betrieb und die Wartung von Wasserrutschen fest sowie deren Dokumentation und Abnahmeprüfung. EN 1069-2:2010 wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 136/WG 3 "Wasserrutschen" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 112-05-01 AA "Schwimmsportanlagen und -geräte" im Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport) im DIN.

Inhaltsverzeichnis
ICS
97.220.40
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 1069-2:2000-09 .

Dokument wurde ersetzt durch DIN EN 1069-2:2017-11 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 1069-1:2000-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Titel und Anwendungsbereich wurden angepasst, um alle Wasserrutschen zu erfassen; b) Neue Definitionen wurden eingefügt; c) Abschnitt 4 "Betrieb" wurde vollständig neu geschrieben, er bezieht sich auf EN 15288-2 und fordert eine Risikoanalyse zur Festlegung betrieblicher Richtlinien über Reduzierung von Gefahren, richtige Überwachung, technischen Betrieb, Notfallverfahren; d) Abschnitt 5 "Gebrauchshinweise" wurde neu geschrieben und erweitert: Die Art der Beschilderung ist jetzt in Übereinstimmung mit geltenden ISO Normen, und 5.2 "Anzubringende Informationen" wurde erweitert; e) Alle grafischen Symbole für die Beschilderung wurden überarbeitet und entsprechen den geltenden ISO Normen. Sie wurden in den Anhang A verschoben; f) Abschnitt 7 "Wartungs- und Instandhaltungshinweise" wurde neu geschrieben und verfeinert; g) Abschnitt 8 "Prüfungen" wurde eingefügt; h) Anhang B (informativ) wurde angefügt und enthält Piktogramme für die Zusammenstellung von Zeichen.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...