Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-10

DIN EN 12697-12:2018-10

Asphalt - Prüfverfahren - Teil 12: Bestimmung der Wasserempfindlichkeit von Asphalt-Probekörpern; Deutsche Fassung EN 12697-12:2018

Englischer Titel
Bituminous mixtures - Test methods - Part 12: Determination of the water sensitivity of bituminous specimens; German version EN 12697-12:2018
Ausgabedatum
2018-10
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82.60 EUR inkl. MwSt.

ab 69.41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82.60 EUR

  • 99.20 EUR

  • 103.10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89.80 EUR

  • 112.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-10
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2773810

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt drei Prüfverfahren zur Bestimmung des Einflusses der Wassersättigung und der beschleunigten Klimatisierung durch Wasserlagerung fest: - Verfahren A dient zur Prüfung der indirekten Zugfestigkeit von zylindrischen Asphalt-Probekörpern; - Verfahren B dient zur Prüfung der Druckfestigkeit von zylindrischen Asphalt-Probekörpern; - Verfahren C dient zur Bestimmung des Haftvermögens eines Asphaltmischgutes 1 h nach dem Mischen, wobei der "Haftwert" als Kennwert für das Haftverhalten zwischen Bitumen und Gesteinskörnung genutzt werden kann. Verfahren C eignet sich für Softasphalt mit Bitumen einer kinematischen Viskosität von höchstens 4 000 mm2/s bei 60 °C. Diese Verfahren können zur Bewertung des Effekts dienen, den Wasser auf Asphaltmischungen mit oder ohne haftungsverbessernde(n) Zusätze(n), einschließlich Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Aminen, und Füllstoffe(n), wie zum Beispiel Kalkhydrat oder Zement, hat. Der NA 005-10-10 AA "Asphalt (SpA zu CEN/TC 227/WG 1) Gemeinschaftsausschuss mit FGSV" ist der im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) zuständige Spiegelausschuss.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2773810
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 12697-12:2008-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 12697-12:2008-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Der Titel wurde so geändert, dass das Verfahren nun nicht mehr ausschließlich auf Heißasphalt anwendbar ist; b) die Gliederung der Norm wurde so geändert, dass jedes Verfahren gesondert beschrieben wird; c) die Beschreibung von Verfahren A und Verfahren B mit gleichem Resultat wurde gestrichen [1]; d) die Begrenzung der Schlankheit - weniger als 0,5 - für Probekörper für Verfahren B wurde gestrichen [1] und in 6.2.5 als Anforderung aufgenommen; e) EN 12697-5 und EN 12697-7 wurden hinzugefügt; EN 1246 und EN 13108-1 wurden gestrichen [2]; f) nunmehr wird die Möglichkeit, nach EN 12697-30 (durch (2 × 50) Schläge) [5.2.3 b)] zu verdichten, eingeräumt; g) die Toleranz für die Konditionierung bei 40 ° wurde von ±1 °C auf ±2 °C geändert [5.3.2 b)]; h) es wurde eine Beschreibung des Verfahrens zur Bestimmung des Volumens der Probekörper aufgenommen, das zur Berechnung des Quellens herangezogen wird [5.3.2 e)]; i) die Temperatur für die Klimatisierung von Weichbitumen [5.3.2 f)] wurde geändert; j) es wurde eine Tabelle mit in Abhängigkeit von der Bindemittelsorte für Verfahren A empfohlenen Prüftemperaturen aufgenommen [5.4, Tabelle 1]; k) es wurden Beschreibungen der Druckprüfmaschine und des Messgeräts und entsprechende Anforderungen aufgenommen [6.1]; l) die Toleranz für die Dauerbelastung wurde geändert. Tabelle 2 mit statischen Verdichtungsparametern wurde hinzugefügt [6.2.3].

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...