Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2004-01

DIN EN 12953-12:2004-01

Großwasserraumkessel - Teil 12: Anforderungen an Rostfeuerungsanlagen für feste Brennstoffe für den Kessel; Deutsche Fassung EN 12953-12:2003

Englischer Titel
Shell boilers - Part 12: Requirements for grate firing systems for solid fuels for the boiler; German version EN 12953-12:2003
Ausgabedatum
2004-01
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75,80 EUR inkl. MwSt.

ab 70,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75,80 EUR

  • 94,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 91,60 EUR

  • 114,40 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2004-01
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9473107

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die in der Norm enthaltenen Anforderungen gelten für Rostfeuerungsanlagen. Diese beginnen mit den Brennstoffbunkern, der Brennstoffaufbereitung, der Brennstoffzufuhr, den Explosionsschutzmaßnahmen, den Ausrüstungen für Verbrennungsluftzufuhr und Rauchgasabführung und enden mit der Entaschungsanlage. Für die Kombination verschiedener Feuerungsanlagen gelten auch deren spezifische Anforderungen, beispielsweise für den im Großwasserraumkessel integrierten wassergekühlten Brenner und Ofen, in dem der Großwasserraumkessel prinzipiell als Abwärmekessel arbeiten kann.

Wenn verschiedene Brennstoffe gleichzeitig verbrannt werden, oder wenn sich eine Brennstoffeigenschaft erheblich ändert (z. B. Feuchtigkeitsgehalt), können erhöhte Sicherheitsmaßnahmen erforderlich werden, vor allem im Hinblick auf die Begrenzung des Brennstoffstroms in die Feuerungsanlage und die richtige Luftzuführung zu den einzelnen Brennstoffen.

Mögliche Brennstoffarten sind

  • alle Kohlenarten, z. B. Lignit oder Braunkohle, hoch- oder niederflüchtige Steinkohle, Pechkohle, Anthrazit, Koks, Koksgrus, Kohlenschlamm
  • feste Biomasse-Brennstoffe (z. B. Holz, Holzabfälle (Rinde), Zuchtpflanzen (Miscanth), Ernteabfälle (Stroh))
  • feste Abfallbrennstoffe (z. B. Müll, Klärschlamm, aus Müll gewonnene Brennstoffe (BRAM))
  • feste Abfallbrennstoffe (z. B. Petrolkoks, Ruß, Reifen, Papierabfälle, Späne von beschichtetem Holz, genutztes Holz, Schlachthofabfälle).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9473107

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...