Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 13229:2005-10

Kamineinsätze einschließlich offene Kamine für feste Brennstoffe - Anforderungen und Prüfungen; Deutsche Fassung EN 13229:2001 + A1:2003 + A2:2004

Englischer Titel
Inset appliances including open fires fired by solid fuels - Requirements and test methods; German version EN 13229:2001 + A1:2003 + A2:2004
Ausgabedatum
2005-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
92

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 156,30 EUR inkl. MwSt.

ab 146,07 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 156,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 189,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2005-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
92
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9583804

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In dieser Europäischen Norm sind Anforderungen an Auslegung, Herstellung, Ausführung, Sicherheit und Leistungsvermögen (Wirkungsgrad und Emission), Anleitung und Kennzeichnung zusammen mit zugehörigen Prüfverfahren und Prüfbrennstoffen für die Typprüfung von Kamineinsätzen und offenen Kaminen für feste Brennstoffe festlegt. Diese Norm gilt für handbeschickte Feuerstätten, die in Tabelle 1, Kategorie 1b, 1c, 2b, 2c, 3a, 3b und 3c aufgeführt sind. Die Verkleidung dieser Feuerstätten ist mit dem Gebäude verbunden mit Ausnahme von freistehenden Feuerstätten und Einsätzen, die in eine Feuerstätten-Nische oder Verkleidung eingestellt werden. Dieser Norm erfasst auch Heizeinsätze für Kachelöfen und Putzöfen ohne wasserführende Bauteile bis zu einer Nennwärmeleistung von 15 kW, die der Sparte 1c der Tabelle 1 zuzuordnen sind. Diese Feuerstätten beheizen den Aufstellungsraum. Sofern sie mit wasserführenden Bauteilen ausgestattet sind, beheizen sie auch Heizwasser und/oder Brauchwasser. Diese Feuerstätten können entsprechend der Bedienungsanleitung des Herstellers entweder feste mineralische Brennstoffe, Torfbriketts, Holzscheite, Holzbriketts oder mehrere dieser Brennstoffe verfeuern.

In der Norm sind alle Einzelfeuerstätten für feste Brennstoffe mit offenem Feuerraum (ohne Türen), Feuerstätten mit geschlossenen oder offenem Feuerraum, die mit dem Gebäude durch die variable Verkleidung verbunden werden, und Kaminkassetten festgelegt. Behandelt werden auch Feuerstätten dieser Bauarten, die mit wasserführenden Bauteilen zur Heiz- und Brauchwassererwärmung ausgestattet sind.
Die in die Norm eingearbeitete Änderung A1 beinhaltet die Erweiterung von Heizeinsätzen für Kachel- und Putzöfen. Punkte zur Harmonisierung der Norm unter der EG-Bauprodukte-Richtlinie, die Anforderungen an das Konformitätsbewertungsverfahren und die Klarstellung hinsichtlich der Prüfung für Gerätefamilien wurden mit der ebenfalls in der Norm enthaltenen Änderung A2 ergänzt.

Inhaltsverzeichnis
ICS
97.100.30
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9583804
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 13229/A1:2003-10 , DIN EN 13229:2002-01 .

Dieses Dokument wurde teilweise ersetzt durch DIN EN 16510-1:2018-11 .

Dieser Artikel wurde berichtigt durch: DIN EN 13229 Berichtigung 1:2008-06 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13229:2002-01 und DIN EN 13229/A1:2003-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) mit dieser Norm werden auch Heizeinsätze für Kachelöfen und Putzöfen ohne wasserführende Bauteile bis zu einer Nennwärmeleistung von 15 kW erfasst; b) die Norm stellt Anforderungen an die Beschaffenheit von Heizgaszüge für die Feuerstätten; c) die Norm beschreibt Anforderungen an die Sichtscheibengröße und die Konvektionsaustritts-Temperatur von Gittern für Heizeinsätze für Kachel- und Putzöfen; d) die Feuerstätte muss den elektrischen Sicherheitsanforderungen von EN 50165 entsprechen, falls netzbetriebene elektrische Ausrüstung Bestandteil der Feuerstätte ist; e) die Norm macht Angaben zur rationellen Energieausnutzung und legt Grenzwerte für den Wirkungsgrad für Heizeinsätze fest; f) die in der Norm macht Festlegungen welche Angaben auf dem Geräteschild erfolgen müssen; g) die Norm behandelt die Konformitätsprüfung für Kamineinsätze; h) In dem geändertem Abschnitt zum Prüfaufbau wurden Angaben zur Prüfkammer für Heizeinsätze für Kachelöfen und Putzöfen ergänzt; i) die Änderung A1:2003 beinhaltet Erweiterungen von Heizeinsätze für Kachelöfen und Putzöfen; j) die Änderung A2:2004 beinhaltet Punkte zur Harmonisierung der Norm unter der Bauproduktenrichtlinie, Mandat M/129 "Raumheizer"; es wurden Anforderungen an das Konformitätsbewertungsverfahren festgelegt und Klarstellung hinsichtlich der Prüfung für Gerätefamilien.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...