Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 1366-2:2015-09

Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen - Teil 2: Brandschutzklappen; Deutsche Fassung EN 1366-2:2015

Englischer Titel
Fire resistance tests for service installations - Part 2: Fire dampers; German version EN 1366-2:2015
Ausgabedatum
2015-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
36
Hinweis
Dieses Dokument wird vom Herausgeber der ersatzlos zurückgezogenen DIN 4102-6:1977-09 empfohlen.

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 96,40 EUR inkl. MwSt.

ab 90,09 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 96,40 EUR

  • 120,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 116,50 EUR

  • 145,90 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2015-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
36
Hinweis
Dieses Dokument wird vom Herausgeber der ersatzlos zurückgezogenen DIN 4102-6:1977-09 empfohlen.
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2329097

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt ein Verfahren für die Ermittlung der Feuerwiderstandsdauer von Brandschutzklappen fest, die in feuerwiderstandsfähigen raumabschließenden Bauteilen eingebaut und dafür vorgesehen sind, dem Durchtritt von Feuer, Rauch und Gasen bei hohen Temperaturen standzuhalten. Diese Europäische Norm gilt zusammen mit EN 1363-1. Diese Europäische Norm ist für die Prüfung von Brandschutzklappen in Unterdecken nicht geeignet. Diese Europäische Norm ist für die Prüfung von nichtmechanischen Brandschutzverschlüssen nicht geeignet (siehe EN 1366-12). Der Zweck der in diesem Dokument beschriebenen Prüfung ist die Beurteilung der Fähigkeit einer Brandschutzklappe, eine Feuer- und Rauchausbreitung von einem Brandabschnitt in einen anderen durch ein Luftleitungssystem, das durch feuerwiderstandsfähige Wände und Decken hindurchführen kann, zu verhindern. Die Brandschutzklappe ist der praktischen Anwendung entsprechend (direkt oder indirekt über einen Leitungsabschnitt) mit einem feuerwiderstandsfähigen raumabschließenden Bauteil verbunden. Die Prüfungen werden zuerst bei geöffneter Stellung der Brandschutzklappe durchgeführt, um den Temperaturfühler der Brandschutzklappe den Ofenbedingungen auszusetzen. Während der Prüfung werden in verschiedenen Teilen der Prüfkonstruktion Temperaturmessungen und Messungen zum Raumabschluss durchgeführt. Die Leckrate des Brandschutzklappensystems wird während der Prüfung kontinuierlich durch direkte Volumenstrommessungen bei Aufrechterhaltung einer konstanten Druckdifferenz von 300 Pa über der geschlossenen Brandschutzklappe gemessen. Die Leckrate der Brandschutzklappe in der geschlossenen Stellung wird ebenfalls bei Umgebungstemperatur gemessen, wenn eine niedrigere Klassifizierung der Rauchdichtheit erreicht werden muss. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 127 "Baulicher Brandschutz" (Sekretariat: BSI, Vereinigtes Königreich) erarbeitet. Im DIN-Normenausschuss Bauwesen ist für diese Norm das Gremium NA 005-52-06 AA "Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - Lüftungsleitungen (SpA zu Teilbereichen von CEN/TC 127/WG 2, CEN/TC 127/WG 7, CEN/TC 156/WG 9 und ISO/TC 92/SC 2)" zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.220.50
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2329097
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 1366-2:1999-10 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 1366-2:1999-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Änderungen bestehen u.a. darin, dass die Symmetrie als Konzept verworfen wurde. Das ändert nichts an den ursprünglichen Prüfungen, kann jedoch bedeuten, dass einige zusätzliche Prüfungen notwendig sind. b) Die Bilder wurden verbessert, um einige weitere Einzelheiten zu zeigen. Die Prüfung entfernt von einer Wand oder Decke hat jetzt den gleichen Abstand zwischen Brandschutzklappe und Tragkonstruktion. In diesem Fall werden historische Daten nicht angezweifelt, sondern jede nach der Publikation dieser Norm vorgenommene Prüfung muss mit den neuen Vorgaben durchgeführt werden. c) Zur Anordnung der Thermoelemente und den Konzepten von T3, T4 usw. wurden weitere Informationen hinzugefügt, um zu verdeutlichen, welche Thermoelemente in Betracht gezogen werden sollten und wann. Zur Klarstellung wurde die Beschreibung von Einzelheiten über zusätzliche Thermoelemente rund um Trennflächen aufgenommen. d) Hinzugefügt wurden ergänzende Informationen, um die Details der Prüfung von Brandschutzklappen zur Veranschaulichung der Wärmedämmeigenschaften aufzuzeigen, wenn solche Klappen entweder ohne Leitungssystem oder auf einer Seite oder auf beiden Seiten geführt in einem Leitungssystem benutzt werden.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...