Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 14453:2005-08

Sicherungseinrichtungen zum Schutz des Trinkwassers gegen Verschmutzung durch Rückfließen - Rohrunterbrecher mit ständig geöffneten Lufteintrittsöffnungen, DN 10 bis DN 20 - Familie D, Typ C; Deutsche Fassung EN 14453:2005

Englischer Titel
Devices to prevent pollution by backflow of potable water - Pipe interrupter with permanent atmospheric vent DN 10 to DN 20 - Family D, type C; German version EN 14453:2005
Ausgabedatum
2005-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 67,90 EUR inkl. MwSt.

ab 64,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 67,90 EUR

  • 84,98 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 81,94 EUR

  • 102,74 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu: Abonnement-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2005-08
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9580753

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt die Eigenschaften von Rohrunterbrechern mit ständig geöffneten Lufteintrittsöffnungen in den Nenngrößen DN 10 bis DN 20 fest, die für den Gebrauch in Trinkwasersystemen bei Drücken bis 1 MPa (10 bar) und Temperaturen bis 65 °C und für 1 h bei 90 °C geeignet sind.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9580753
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 3266-1:1986-07 , DIN 3266-2:1987-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 3266-1:1986-07 und DIN 3266-2:1987-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Der Inhalt dieser Normen wurde vollständig überarbeitet, mit Normen anderer europäischer Normungsinstitute harmonisiert und neu gegliedert. Insbesondere wurden: a) Rohrunterbrecher nur für DN 10 bis DN 20 aufgenommen; b) nur die Bauform A1 aufgenommen; c) der Abschnitt "Kennzeichnung" um Angaben zu Technischen Unterlagen erweitert; d) die Betriebstemperatur neu festgelegt; e) der Abschnitt "Werkstoffe" überarbeitet; f) die Biegeprüfung ergänzt; g) der Mindest-Duchfluss bei der Prüfung festgelegt; h) die akustischen Anforderungen neu aufgenommen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...