Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2006-04

DIN EN 14585-1:2006-04

Gewellte Metallschlauchleitungen für Druckanwendungen - Teil 1: Anforderungen; Deutsche Fassung EN 14585-1:2006

Englischer Titel
Corrugated metal hose assemblies for pressure applications - Part 1: Requirements; German version EN 14585-1:2006
Ausgabedatum
2006-04
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 81,60 EUR inkl. MwSt.

ab 76,26 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 81,60 EUR

  • 102,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 98,80 EUR

  • 123,50 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2006-04
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9648982

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäische Norm und der Europäische Technische Bericht (TR) sind vom CEN/TC 342 "Metallschläuche, Schlauchleitungen, Bälge und Kompensatoren" (Sekretariat: UNI, Italien) unter deutscher Mitarbeit des Arbeitsausschusses NA 082-00-01 AA "Schlauchleitungen und Kompensatoren aus Metall" im NARD erstellt worden.
DIN EN 14585-1:
Die Norm enthält die Anforderungen an die Werkstoffe, Auslegung, Fertigung, Prüfung und Dokumentation von gewellten Metallschlauchleitungen für Druckanwendungen mit einem maximalen zulässigen Druck PS über 0,5 bar. Die Anforderungen dieser Norm richten sich an Konstrukteure, Hersteller, Lieferer und Importeure von gewellten Metallschlauchleitungen für Druckanwendungen. Die besonderen Merkmale einer gewellten Metallschlauchleitung werden charakterisiert durch die wechselseitige Wirkung ihrer drucktragenden Bauteile: gewellter Metallschlauch, Umflechtung, Anschlussteile und nicht lösbare Verbindungen sowie durch die gegensätzlichen Anforderungen an Druckfestigkeit und Flexibilität. In der EG-Druckgeräterichtlinie (Richtlinie 97/23/EG), Anhang I, Abschnitt 2.2.2, wird das experimentelle Auslegungsverfahren für Rohrleitungen allgemein auf PS × DN kleiner als 3 000 begrenzt. Zurzeit gibt es kein offiziell anerkanntes Berechnungsverfahren für die Auslegung von Schlauchleitungen. Dementsprechend ist es unabdingbar, dass Nachweisprüfungen die Auslegung im Hinblick auf alle Werte für PS × DN belegen.
DIN EN 14585-1 Beiblatt 1:
Der in diesem Beiblatt enthaltene Technische Bericht (TR) gibt Hinweise für die Anwendung von DIN EN 14585-1 mit der Empfehlung eines Verfahrens für das Inverkehrbringen dieser Druckschlauchleitungen. Weiterhin enthält das Beiblatt geeignete Konformitätsbewertungsverfahren, wie in Anhang III der EG-Druckgeräterichtlinie (Richtlinie 97/23/EG) festgelegt.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9648982

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...