Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2005-09

DIN EN 14832:2005-09

Mineralölerzeugnisse und verwandte Produkte - Bestimmung der Oxidationsbeständigkeit und der Einwirkung auf Metallwerkstoffe von schwerentflammbaren Flüssigkeiten auf der Basis von Phosphorsäureestern; Deutsche Fassung EN 14832:2005

Englischer Titel
Petroleum and related products - Determination of the oxidation stability and corrosivity of fire-resistant phosphate ester fluids; German version EN 14832:2005
Ausgabedatum
2005-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61,70 EUR inkl. MwSt.

ab 51,85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 61,70 EUR

  • 77,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 67,00 EUR

  • 83,70 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2005-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9611442

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäischen Normen fallen in den Zuständigkeitsbereich des CEN/TC 19 "Mineralölerzeugnisse, Schmierstoffe und verwandte Produkte" (Sekretariat: NEN, Niederlande). Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NMP 661 "Prüfung von Schmierölen, sonstigen Ölen und Paraffinen" im Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung (FAM) des NMP verantwortlich.
DIN EN 14832:
In der Norm ist ein Prüfverfahren zur Begutachtung der Oxidationsstabilität für schwer entflammbare Flüssigkeiten auf der Basis von Phosphorsäureestern festgelegt. Diese Produkte gehören zu der Kategorie HFDR nach DIN EN ISO 6743-4 über "Schmierstoffe, Industrieöle und verwandte Erzeugnisse (Klasse L) - Klassifizierung - Teil 4: Familie H (Hydraulische Systeme) (ISO 6743-4:1999)" und zu den Kategorien TSD, TGD und TCD nach ISO 6743-5 "Schmierstoffe, technische Öle und verwandte Produkte (Klasse L) - Klassifikation - Teil 5: Familie T (Turbinen)". Hierbei erfolgt die Begutachtung anhand der während der Prüfung gebildeten Säure und anhand der aufgetretenen Massenänderung der Prüfbleche.
DIN EN 14833:
In der Norm ist ein Prüfverfahren zur Bestimmung der hydrolytischen Stabilität von schwer entflammbaren Flüssigkeiten auf der Basis von Phosphorsäureestern festgelegt. Diese Flüssigkeiten entsprechen der Kategorie HFDR nach DIN EN ISO 6743-4 und den Kategorien TSD, TGD und TCD nach ISO 6743-5.
Die Hydrolyse führt zur Bildung von Säuren, deren Bestimmung mit einem der Prüfverfahren nach ISO 6619 "Erdölprodukte und Schmierstoffe - Neutralisationszahl - Potentiometrisches Titrationsverfahren", ISO 7537 "Mineralölerzeugnisse - Bestimmung der Säurezahl - Farbindikatortitration - Semimicroverfahren" oder der im November 2004 zurückgezogenen Norm ISO 9918 "Kohlendioxid - Messgeräte (Capnometer) für den Gebrauch an Menschen - Anforderungen" erfolgt. Die Ergebnisse aus zwei verschiedenen Prüfverfahren sind nicht unbedingt vergleichbar, und der direkte Ergebnisvergleich erfordert besondere Vorsicht.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9611442
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 51373:1984-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 51373:1984-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) das Prüfverfahren ist identisch mit DIN 51373:1984-03; b) die normativen Verweisungen wurden aktualisiert.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...