Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 14960-1:2020-04

Aufblasbare Spielgeräte - Teil 1: Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 14960-1:2019

Englischer Titel
Inflatable play equipment - Part 1: Safety requirements and test methods; German version EN 14960-1:2019
Ausgabedatum
2020-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
57

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 128,00 EUR inkl. MwSt.

ab 119,63 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 128,00 EUR

  • 153,60 EUR

  • 160,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 154,60 EUR

  • 193,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu: Abonnement-Lösungen für Normen


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2020-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
57
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3142248

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm gilt für aufblasbare Spielgeräte für den bestimmungsgemäßen Gebrauch durch Kinder im Alter von vierzehn Jahren und darunter, entweder einzeln oder zu mehreren.
Diese Norm legt sicherheitstechnische Anforderungen für aufblasbare Spielgeräte, auf oder in denen die Hauptbetätigungen Springen und Rutschen sind, fest. Sie legt Maßnahmen für die Handhabung der Gefahren und auch Verringerung von Unfällen der Benutzer fest, die von den mit der Konstruktion, Herstellung und Lieferung von aufblasbaren Spielgeräten befassten Stellen zu beachten sind. Sie legt die mit den Spielgeräten mitzuliefernden Informationen fest. Die Anforderungen wurden unter Berücksichtigung des Risikofaktors, ausgehend von den verfügbaren Daten, festgelegt.
Diese Norm legt die Anforderungen fest, durch die ein Kind vor den Gefahren geschützt wird, die es möglicherweise nicht vorhersehen kann, wenn es das Gerät bestimmungsgemäß oder wie vernünftigerweise vorhersehbar benutzt.
Diese Norm gilt nicht für aufblasbare Spiel- und Freizeitgeräte zur Verwendung auf dem Wasser, aufblasbares Spielzeug für den privaten Gebrauch, Tragluftbauten und die nur zum Schutz und zur Rettung eingesetzten aufblasbaren Geräte oder anderes aufblasbares Spielzeug, auf dem die Hauptbetätigungen nicht Springen und Rutschen sind.
Dieses Dokument enthält in Abschnitt 4 sicherheitstechnische Festlegungen im Sinne des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG).
Dieses Dokument (EN 14960-1:2019) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 136 "Sport, Spielplatz- und andere Freizeitanlagen und -geräte" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird.
Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 112-07-01 AA "Spielplatzgeräte" im DIN-Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport).
Es wird auf die Möglichkeit hingewiesen, dass einige Elemente dieses Dokuments Patentrechte berühren können. DIN ist nicht dafür verantwortlich, einige oder alle diesbezüglichen Patentrechte zu identifizieren.
Sofern dieses Dokument vom Ausschuss für Produktsicherheit ermittelt und deren Fundstelle von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin im Gemeinsamen Ministerialblatt bekanntgegeben worden ist, wird bei aufblasbaren Spielgeräten, die nach diesem Dokument hergestellt werden, vermutet, dass sie den betreffenden Anforderungen an Sicherheit und Gesundheit von Personen genügen. Eine möglicherweise im Anwendungsbeginn dieses Dokuments angegebene Übergangsfrist ist bezüglich der Entfaltung einer solchen Vermutungswirkung nicht entscheidend.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3142248
Änderungsvermerk

Korrekturinformation: Berichtigtes Dokument: Bezieher des Vorgängerdokumentes DIN EN 14960-1:2019-09 erhalten kostenfreie Ersatzlieferung

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 14960:2013-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufteilung in eine 3 teilige Normenreihe; b) Anforderungen komplett überarbeitet; c) Prüfverfahren komplett überarbeitet; d) redaktionell überarbeitet. Gegenüber DIN EN 14960-1:2019-09 wurden folgende Korrekturen vorgenommen: a) die Definition des Begriffs 3.5 wurde angepasst, sodass es nun wie in der Referenzfassung heißt, dass der Betreiber vom Controller die Verantwortung übertragen bekommt; b) in 4.2.8, zweiter Absatz, wurde die Angabe zu unzulässigen Schrägen des Aufstellungsbereichs an die Referenzfassung angeglichen (jetzt "von mehr als 5 %"); c) in 4.2.8, Bild 13, die Maßangabe "Millimeter" in "Meter" geändert; d) weitere Übersetzungsanpassungen in 3.1, Anmerkung 1 zum Begriff, 3.7, zweiter Spiegelstrich, 4.2.8, 6. Absatz.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...