Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2015-01

DIN EN 16397-2:2015-01

Flexible Kupplungen - Teil 2: Eigenschaften und Prüfung von flexiblen Kupplungen, Übergangsbauteilen und Ausgleichsringen mit Metallband; Deutsche Fassung EN 16397-2:2014

Englischer Titel
Flexible couplings - Part 2: Characteristics and testing for metal banded flexible couplings, adaptors and bushes; German version EN 16397-2:2014
Ausgabedatum
2015-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103,00 EUR inkl. MwSt.

ab 86,55 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 103,00 EUR

  • 128,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 112,00 EUR

  • 140,20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2015-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2148719

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt die Werkstoffe und Maße für flexible Kupplungen und Übergangsbauteile und Ausgleichsringe mit Metallband für die Verwendung mit Rohren und Zubehör in Entwässerungssystemen fest, die üblicherweise als Freispiegelleitungen und unter zeitweise erhöhtem Druck oberirdisch und erdverlegt betrieben werden und für den Anschluss von Rohrleitungen für folgende Zwecke vorgesehen sind: die Reparatur von beschädigten Rohrleitungen; den Anschluss von Rohrleitungen aus unterschiedlichen Werkstoffen und/oder Durchmessern; die Verbindung kurzer/geschnittener Rohrleitungslängen; die Verbindung spezifischer Rohrsysteme; die Verbindung nachträglich eingebauter vorgefertigter Abzweigungen. Üblicherweise besteht eine Kupplung aus einem Manschetten-Formteil oder einem extrudierten Teil mit zwei Spannbändern aus nichtrostendem Stahl mit oder ohne Scherband aus nichtrostendem Stahl. Durch die Spannbänder bildet die Manschette eine Abdichtung mit den zu verbindenden Rohren. Das Scherband bietet Widerstand gegen Scherkräfte. Anschlüsse können zwischen Rohren hergestellt werden, die nicht zufriedenstellend allein durch eine Kupplung verbunden werden können, mit ungleichen Weiten oder Werkstoffen unter Verwendung eines geeigneten Ausgleichsrings oder Ausgleichsringen mit einer Kupplung oder eines geeigneten Übergangsbauteils. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 119-05-09 AA "Allgemeine Anforderungen an Rohre, Rohrverbindungen et cetera für Abwasserkanäle und -leitungen (CEN/TC 165/WG 1)" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2148719
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...