Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2014-08

DIN EN 16414:2014-08

Außenluft - Biomonitoring mit Moosen - Akkumulation von Luftschadstoffen in Moosen (passives Monitoring): Probenahme und Probenaufbereitung; Deutsche Fassung EN 16414:2014

Englischer Titel
Ambient air - Biomonitoring with mosses - Accumulation of atmospheric contaminants in mosses collected in situ: from the collection to the preparation of samples; German version EN 16414:2014
Ausgabedatum
2014-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82.60 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82.60 EUR

  • 103.10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89.80 EUR

  • 112.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-08
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Europäische Norm beschreibt die Probenahme und die Probenaufbereitung von Laubmoosen (in situ) zum Monitoring der Bioakkumulation von Elementen, Mineralien und organischen Verbindungen. Sie legt die Tätigkeiten fest, die ausgehend von der Probenahme von Laubmoosen im Feld bis zu ihrer abschließenden Aufbereitung für die Analyse auf bestimmte Schadstoffe ausgeführt werden. Diese Europäische Norm gilt für das räumliche und/oder zeitliche Biomonitoring von Luftschadstoffen. Sie ist für sämtliche Anwender von Interesse, die Biomonitoring-Untersuchungen zur Luftqualität durchführen möchten.
Einführungsbeitrag

Eine wichtige Aufgabe der Umweltüberwachung ist die Indikation atmosphärischer Schadstoffeinträge. Aufgrund ihrer Fähigkeit, in hohem Maße Schadstoffe aufzunehmen, eignen sich Moose besonders gut für das Ermitteln und Beurteilen von Luftverunreinigungen. Neben herkömmlichen Immissionsmessungen, die überwiegend auf physikalisch-chemischen Messmethoden beruhen, kommen alternative Methoden unter Einbeziehung lebender Organismen zur Beobachtung der Umweltsituation, sogenannte Bioindikatoren, immer häufiger zum Einsatz und erlauben eine wirkungsbezogene Aussage der Immissionssituation. Grundlage der Europäischen Norm ist das passive Biomonitoring mit Laubmoosen. Es werden die Tätigkeiten beschrieben, die ausgehend von der Probenahme von Laubmoosen im Feld bis zu ihrer abschließenden Aufbereitung für die Analyse auf bestimmte Schadstoffe ausgeführt werden. Diese Europäische Norm gilt für das räumliche und/oder zeitliche Biomonitoring von Luftschadstoffen. Sie ist für sämtliche Anwender von Interesse, die Biomonitoring-Untersuchungen zur Luftqualität durchführen möchten.

Inhaltsverzeichnis
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...