Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 1939:2003-12

Klebebänder - Bestimmung der Klebkraft; Deutsche Fassung EN 1939:2003

Englischer Titel
Self adhesive tapes - Determination of peel adhesion properties; German version EN 1939:2003
Ausgabedatum
2003-12
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 74,38 EUR inkl. MwSt.

ab 70,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 74,38 EUR

  • 92,83 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 89,89 EUR

  • 112,27 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2003-12
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9509465

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäische Norm EN 1939:2003 wurde vom CEN/TC 253 "Klebebänder" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) erarbeitet.
In der Norm sind vier Verfahren für die Prüfung der Klebkraft von Klebebändern festgelegt. Die angegebenen Prüfverfahren dienen als Hilfsmittel für die Qualitätssicherung.
Mit den Prüfverfahren 1; 2 und 3 kann die relative Klebfestigkeit eines bestimmten Klebebandes auf einer oder mehreren Flächen (Material und Textur) im Vergleich zur Oberfläche der üblichen Prüfplatte aus nicht rostendem Stahl ermittelt werden. Mit dem Prüfverfahren 4 wird die Kraft bestimmt, die erforderlich ist, um das Trennmaterial, das die Klebstoffseite eines Klebebandes abdeckt, mit einer festgelegten Geschwindigkeit abzuziehen.
Die Norm wurde um zwei Anhänge ergänzt, in denen je ein Prüfverfahren hinsichtlich der Klebkraft auf einer Fläche bei niedriger Temperatur bzw. der Messung der Klebkraft auf einer Fläche unter einem Winkel von 90° enthalten ist.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9509465
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 1939:1996-11 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 29862:2019-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

a) An Stelle der bisher verwendeten Prüfplatten aus Stahl wird ein üblicherweise verfügbarer Stahl mit glatterer Oberfläche eingesetzt. b) Es wird eine leichtere, gummibeschichtete Andruckrolle angewendet. c) Die Wartezeit vor der Prüfung wird zur besseren Erfassung der in der Praxis anzutreffenden Bedingungen auf eine Minute festgelegt. d) Bei einer Prüfung nach dieser überarbeiteten Norm ergeben sich im Vergleich zu EN 1939:1996 im Allgemeinen niedrige Prüfergebnisse. ANMERKUNG Aus dem nach dem überarbeiteten Verfahren ermittelten niedrigeren Wert ist keine Veränderung der Produkteigenschaften der Klebebänder abzuleiten. e) Der Anwendungsbereich der Norm wurde dahingehend erweitert, dass jetzt auch erfasst werden: - die Klebkraft unter einem Winkel von 90°; - die Klebkraft des Trennmaterials auf Klebeband.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...