Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2014-09

DIN EN 50600-2-1:2014-09;VDE 0801-600-2-1:2014-09

VDE 0801-600-2-1:2014-09

Informationstechnik - Einrichtungen und Infrastrukturen von Rechenzentren - Teil 2-1: Gebäudekonstruktion; Deutsche Fassung EN 50600-2-1:2014

Englischer Titel
Information technology - Data centre facilities and infrastructures - Part 2-1: Building construction; German version EN 50600-2-1:2014
Ausgabedatum
2014-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 74.07 EUR inkl. MwSt.

ab 69.22 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 74.07 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-09
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Rechenzentren sind in der modernen Informationsgesellschaft die Schalt- und Speicherzentralen für den elektronischen Informationsaustausch. Die stetig steigenden Leistungsanforderungen an Rechenzentren sowie die nach wie vor ungebremste Zunahme ihres Energiebedarfs rufen nach anerkannten technischen Festlegungen, die den Planer und den Betreiber dazu befähigen, ein Rechenzentrum nach dem Stand der Technik zukunftssicher zu planen, zu erweitern und zu betreiben. Dazu gehören unter anderem Anforderungen an die Verfügbarkeit der Dienstleistungen des Rechenzentrums, seine Energieeffizienz und ökonomische Aspekte. Zwar gibt es durchaus Normen für die in Rechenzentren eingesetzten Komponenten und Teilsysteme (zum Beispiel für unterbrechungsfreie Stromversorgungen), eine für den europäischen Markt geeignete Norm für die Auslegung, die Planung, die Beschaffung, die Integration, die Installationen, den Betrieb und die Instandhaltung von Einrichtungen und Infrastrukturen innerhalb von Rechenzentren fehlt jedoch bisher. Um diese Lücke zu schließen, hat Deutschland daher bei CENELEC/TC 215 "Elektrotechnische Aspekte von Telekommunikationseinrichtungen" die Erarbeitung der Reihe der Europäischen Normen EN 50600 beantragt. Die primäre Funktion eines Rechenzentrums ist üblicherweise die Unterbringung einer großen Anzahl von Computer- und Telekommunikationsgeräten, was Auswirkungen auf die Konstruktion, den Betrieb und die physische Sicherheit hat. Die meisten Rechenzentren können besondere Sicherungsanforderungen stellen. Deshalb muss die Planung eines Rechenzentrums durch den Planer und die verschiedenen ihn bei der Planung und Ausführung der Konstruktion des Rechenzentrums unterstützenden technischen Disziplinen, wie z. B. Elektrotechnik, Maschinentechnik, Sicherheit und so weiter, in Zusammenarbeit mit den IT- und Telekommunikationsmitarbeitern, Netzexperten, dem Gebäudetechniker, den IT-Endnutzern und allen anderen beteiligten Mitarbeitern, ausgeführt werden. Der Teil 2-1 enthält allgemeingültige Anforderungen und Empfehlungen für die Gebäudekonstruktion von Rechenzentren sowie den damit verbundenen Gesichtspunkten, ohne jedoch detaillierte Ausführungsvorgaben zu machen. Dies schließt auch Aspekte zur Standortwahl (Lage und deren Bewertung, vorhandene Infrastuktur) und zur Standortkonfiguration ein. Teil 2-2 enthält detaillierte Anforderungen und Empfehlungen für die Stromversorgung und die Stromverteilung in Rechenzentren. Dabei werden die Dimensionierung der entsprechenden Anlagen, geeignete Verfügbarkeitsklassen und deren physische Sicherheit behandelt. Im Hinblick auf die Befähigung zur Energieeffizienz werden drei Granularitätsniveaus definiert, welche die Messpunkte beinhalten, an denen der Stromverbrauch der elektrischen Einrichtungen und Infrastrukturen eines Rechenzentrums zu erfassen ist. Diese Normen wurden unter dem Normungsauftrag (Mandat) M/462 "Standardisation in the field of ICT to enable efficient energy use in fixed and mobile information and communication networks" erarbeitet, den die Europäische Kommission und die Europäische Freihandelsorganisation an CENELEC erteilt haben. Zuständig ist das DKE/GUK 715.3 "Informationstechnische Verkabelung von Gebäudekomplexen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...