Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2006-09

DIN EN 54-7:2006-09

Brandmeldeanlagen - Teil 7: Rauchmelder - Punktförmige Melder nach dem Streulicht-, Durchlicht- oder Ionisationsprinzip; Deutsche Fassung EN 54-7:2000 + A1:2002 + A2:2006

Englischer Titel
Fire detection and fire alarm systems - Part 7: Smoke detectors - Point detectors using scattered light, transmitted light or ionization; German version EN 54-7:2000 + A1:2002 + A2:2006
Ausgabedatum
2006-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 130,80 EUR inkl. MwSt.

ab 109,92 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 130,80 EUR

  • 163,50 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 142,10 EUR

  • 177,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2006-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäischen Normen wurden von CEN/TC 72 "Brandmelde- und Feueralarmanlagen" (Sekretariat: BSI, Großbritannien) erarbeitet und werden auf nationaler Ebene vom Arbeitsausschuss NA 031-02-01 AA "Brandmelde- und Feueralarmanlagen" des FNFW betreut.
DIN EN 54-7:
Diese Norm enthält die Europäische Norm EN 54-7:2000 sowie die Änderungen A1:2002 und A2:2006. In der Norm sind Geräteanforderungen, Prüfverfahren und Leistungsmerkmale für punktförmige Rauchmelder mit mehr als einem Rauchsensor festgelegt, die nach dem Streulicht-, Durchlicht- oder Ionisationsprinzip arbeiten. Die punktförmigen Rauchmelder werden als Bestandteile von Brandmeldesystemen (BMS) verwendet und in fest installierten Brandmeldeanlagen (BMA) in Gebäuden betrieben. Die Anforderungen an die Anwendung der Rauchmelder nach DIN EN 54-7 zum Betrieb in Brandmeldeanlagen für Gebäude sind in den nationalen Normen DIN 14675 und DIN VDE 0833-2 (VDE 0833-2) enthalten.
DIN EN 54-20:
Diese Norm legt Anforderungen, Prüfverfahren und Leistungsmerkmale für Ansaugrauchmelder fest, die für Brandmeldeanlagen in Gebäuden eingesetzt werden. Ansaugrauchmelder, die für bestimmte Risiken mit speziellen Eigenschaften entwickelt wurden (einschließlich zusätzlicher Merkmale oder mit erweiterter Funktionalität, für die diese Norm keine Prüfungen oder Nachweisverfahren festlegt), sind in dieser Norm nicht behandelt. Die Leistungsanforderungen für die speziellen Eigenschaften werden im Anwendungsbereich dieser Norm nicht erfasst.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 54-7/A1:2002-09 , DIN EN 54-7:2001-03 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 54-7:2018-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 54-7:2001-03 und DIN EN 54-7/A1:2002-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderung A1 (Ergänzung des Anhangs ZA und der Literaturhinweise) und A2 (siehe b) bis e)) eingearbeitet; b) Ergänzungen in der Einleitung entsprechend der Änderung im Anwendungsbereich; c) Ergänzung des Anwendungsbereiches, d. h. Anforderungen für Rauchmelder mit mehr als einem Rauchsensor wurden aufgenommen; d) 4.1 und 5.1.5 wurden ergänzt, mit zusätzlichen Anforderungen entsprechend der Ergänzung des Anwendungsbereiches; e) Ergänzung des Anhangs N, der zusätzliche Anforderungen und Prüfverfahren für Rauchmelder mit mehr als einem Rauchsensor enthält; f) redaktionelle Korrekturen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...