Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2008-02

DIN EN 60599:2008-02;VDE 0370-7:2008-02

VDE 0370-7:2008-02

In Betrieb befindliche, mit Mineralöl imprägnierte elektrische Geräte - Leitfaden zur Interpretation der Analyse gelöster und freier Gase (IEC 60599:1999 + A1:2007); Deutsche Fassung EN 60599:1999 + A1:2007

Englischer Titel
Mineral oil-impregnated electrical equipment in service - Guide to the interpretation of dissolved and free gases analysis (IEC 60599:1999 + A1:2007); German version EN 60599:1999 + A1:2007
Ausgabedatum
2008-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 76,74 EUR inkl. MwSt.

ab 71,72 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 76,74 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2008-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Analyse gelöster und freier Gase (DGA - Dissolved Gas Analysis) ist eines der am häufigsten verwendeten diagnostischen Hilfsmittel zur Erkennung und Bewertung von Fehlern in elektrischen Geräten. Jedoch ist die Interpretation der DGA-Ergebnisse oft aufwändig und kompliziert und sollte daher grundsätzlich mit großer Sorgfalt durchgeführt werden. Es sollte nur Personal eingesetzt werden, das über Erfahrung mit dem betreffenden Isolationssystem verfügt.
Diese Norm dient als Leitfaden zur Erleichterung der Interpretation der DGA-Ergebnisse. Ihre erste 1978 veröffentlichte Ausgabe hat der Industrie gute Dienste geleistet, wies jedoch bestimmte Einschränkungen auf, wie zum Beispiel das Fehlen einer Diagnose in einigen Anwendungsfällen, das Fehlen von Angaben über Konzentrationsgrenzen sowie die Tatsache, dass sie hauptsächlich auf Erfahrungswerten mit Leistungstransformatoren basierte. Die vorliegende zweite Ausgabe versucht, einige dieser Mängel zu beseitigen. Die Interpretations-Schemata basieren auf Beobachtungen, die an einer großen Anzahl fehlerhafter, ölgefüllter Geräte nach der Inspektion gemacht wurden und die angeführten Konzentrationsgrenzen wurden aus einer Vielzahl weltweit gesammelter Analysen abgeleitet.
Dieser Leitfaden beschreibt, wie die Konzentrationen gelöster oder freier Gase interpretiert werden können um den Zustand ölgefüllter, elektrischer Geräte im Betrieb zu diagnostizieren und Aktionen in der Zukunft vorzuschlagen. Er gilt für elektrische Geräte, die mit Mineralöl gefüllt sind und Papier auf Zellulosebasis oder Pressspan als feste Isolation besitzen. Die zur Verfügung gestellten Informationen für spezifische Gerätearten wie Transformatoren (Leistungstransformatoren, Messwandler, Industrie-, Eisenbahn-, Verteilungstransformatoren), Drosseln, Durchführungen, Schaltanlagen und ölgefüllte Kabel in den Anwendungshinweisen (siehe Anhang A), sind nur als erste Näherung zu verwenden.
Für die Norm ist das DKE/K 182 "Flüssigkeiten und Gase für elektrotechnische Anwendung" zuständig.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60599:1999-12;VDE 0370-7:1999-12 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 60599:2016-10;VDE 0370-7:2016-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60599 (VDE 0370-7):1999-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Der Normentext wurde entsprechend den aktuellen IEC-Formatierungsvorgaben für Dokumente aktuali-siert. b) Bezüge und Verweisungen im Text wurden aktualisiert. c) Sicherheitswarnhinweise wurde hinzugefügt. d) Die Einleitung sowie die normativen Verweisungen wurden auf den aktuellen Stand gebracht. e) Einzelne Angaben und Anweisungen wurden präzisiert. f) Der Anhang A wurde grundlegend überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...