Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2013-04

DIN EN 61000-4-4:2013-04;VDE 0847-4-4:2013-04

VDE 0847-4-4:2013-04

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 4-4: Prüf- und Messverfahren - Prüfung der Störfestigkeit gegen schnelle transiente elektrische Störgrößen/Burst (IEC 61000-4-4:2012); Deutsche Fassung EN 61000-4-4:2012

Englischer Titel
Electromagnetic compatibility (EMC) - Part 4-4:Testing and measurement techniques - Electrical fast transient/burst immunity test (IEC 61000-4-4:2012); German version EN 61000-4-4:2012
Ausgabedatum
2013-04
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 80.61 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 80.61 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2013-04
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 61000-4-4:2012 und ist identisch mit der 3. Ausgabe der Internationalen Norm IEC 61000-4-4. Sie gehört zu den EMV-Grundnormen, die üblicherweise in den EMV-Fach- und Produktnormen, die Störfestigkeitsanforderungen festlegen, zitiert werden. Sie dient der Beschreibung der Prüfung der Störfestigkeit von elektrischen und elektronischen Geräten (Einrichtungen) gegenüber schnellen transienten elektrischen Störgrößen/Burst. Hierzu werden Festlegungen zur Prüfausrüstung (Prüfgenerator, Koppel-/Entkoppelnetzwerk, kapazitive Koppelzange) einschließlich der Kalibrierung, zum Prüfaufbau, zum Prüfverfahren, zur Ermittlung der Prüfergebnisse und zum Prüfbericht getroffen. Zusätzlich spezifiziert der Entwurf empfohlene Bereiche der Prüfschärfegrade (Prüfpegel) für die Prüfung der Störfestigkeit von elektrischen und elektronischen Geräten (Einrichtungen) gegenüber schnellen transienten elektrischen Störgrößen/Burst. Gegenüber der vorhergehenden Norm wurde unter anderem der Abschnitt 7.2.2 mit Festlegungen zur Validierung der Prüfeinrichtung ergänzt. Ferner enthält die Neuausgabe der Norm eine Reihe von weiteren Einzeländerungen, die im nationalen Vorwort aufgelistet sind. Unter anderem wurde auch das im Bild 1 enthaltene Prinzipschaltbild des Burst-Generators geändert sowie eine Anmerkung zu dem Schaltbild aufgenommen. Die Änderungen dienen der Klarstellung und Verbesserung der Spezifikationen für den Burst-Simulator sowie der Prüfbedingungen und -kriterien. In den Anhängen werden Informationen zu schnellen elektrischen Transienten/Burst sowie zur Auswahl der Prüfschärfegrade gegeben. Ein neuer Anhang C mit Informationen zur Messunsicherheit wurde geschaffen. Zuständig ist das DKE/UK 767.3 "Hochfrequente Störgrößen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 61000-4-4:2010-11;VDE 0847-4-4:2010-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 61000-4-4 (VDE 0847-4-4):2010-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Hinzufügung von Festlegungen zur Kalibrierung: Aufnahme eines entsprechenden Hinweises in die Aufzählung im Abschnitt 1 "Anwendungsbereich"; b) Änderung der datierten Verweisung auf IEC 60050-161 in eine undatierte Verweisung im Abschnitt 2 "Normative Verweisungen"; c) Ergänzung der Begriffe 3.1, 3.16 und 3.19 und Streichung der bisherigen Anmerkung 2 in 3.20 im Abschnitt 3 "Begriffe"; d) Ersetzung des Begriffs "Kommunikations- und E/A-Anschlüsse" durch "Signal- und Steueranschlüsse"; e) Streichung des Satzes "Diese Leerlauf-Ausgangsspannungen werden an dem Generator für schnelle transiente elektrische Störgrößen/Burst (EFT/B-Generator) angezeigt." nach Tabelle 1 im Abschnitt 5; f) Ergänzung einer Anmerkung zu Bild 1 in 6.2.1; g) Änderung der Angaben in 6.2.2 zum Ausgangsspannungsbereich des Prüfgenerators; h) Streichung der Angaben in 6.2.2 zur Prüflastimpedanz; i) Ergänzung von Bild 3 und der Gleichung für die idealisierte Kurvenform in 6.2.2; j) Änderungen in 6.3.2 betreffend die Kalibrierung des Koppel-/Entkoppelnetzwerks; k) Ergänzung von 6.4.2 zur Kalibrierung der kapazitiven Koppelzange; l) Ergänzung von 7.2.2 zur Eignungsprüfung der Prüfeinrichtung mit kapazitiver Koppelzange; m) verschiedene Änderungen und Ergänzungen in 7.3.1, 7.3.2.1, 7.3.2.2, 7.3.2.3 und 7.4.2; n) Streichung des ersten Abschnitts in 8.1 und 8.2 sowie der Anmerkung in 8.2.1; o) Streichung des Abschnitts zur Messunsicherheit in Abschnitt 10 "Prüfbericht"; p) Ergänzung des Anhangs C zur Messunsicherheit; q) redaktionelle Überarbeitung der Norm, u. a. Einordnung der Bilder in den entsprechenden Abschnitten sowie Einführung von Zwischenüberschriften, daraus sich ergebende Anpassung der Nummerierung betroffener Abschnitte und der entsprechenden Verweisungen im Text der Norm.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...