Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 61008-1:2013-08

VDE 0664-10:2013-08

Fehlerstrom-/Differenzstrom-Schutzschalter ohne eingebauten Überstromschutz (RCCBs) für Hausinstallationen und für ähnliche Anwendungen - Teil 1: Allgemeine Anforderungen (IEC 61008-1:2010, modifiziert); Deutsche Fassung EN 61008-1:2012

Englischer Titel
Residual current operated circuit-breakers without integral overcurrent protection for household and similar uses (RCCBs) - Part 1: General rules (IEC 61008-1:2010, modified); German version EN 61008-1:2012
Ausgabedatum
2013-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
180

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

201,62 EUR inkl. MwSt.

188,43 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 201,62 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2013-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
180

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm gilt für Fehlerstrom-Schutzschalter ohne eingebauten Überstromschutz (im Folgenden als RCCBs bezeichnet), deren Funktion von der Netzspannung unabhängig oder abhängig ist, zum Einsatz in Hausinstallationen und ähnlichen Anwendungen, mit Bemessungsspannungen nicht über 440 V Wechselspannung, mit Bemessungsfrequenzen von 50 Hz, 60 Hz oder 50/60 Hz und Bemessungsströmen nicht über 125 A für feste Installation, die in erster Linie zum Schutz gegen gefährliche Körperströme bestimmt sind. Diese Geräte sind zum Schutz von Personen bei indirektem Berühren bestimmt, wobei die leitfähigen berührbaren Teile der Installation an einem geeigneten Erdanschluss angeschlossen sind. Sie können verwendet werden, um Schutz gegen Brandgefahren infolge von länger andauernden Erdfehlerströmen ohne Ansprechen der Überstromschutzeinrichtung vorzusehen. RCCBs mit Bemessungsfehlerströmen nicht über 30 mA werden auch als Mittel zum zusätzlichen Schutz gegen elektrischen Schlag im Falle des Versagens der Schutzmaßnahme eingesetzt. Diese Norm gilt für Geräte, die gleichzeitig die Funktionen der Erfassung des Fehlerstroms, des Vergleichs des Werts dieses Stroms mit dem Auslösefehlerstrom und die Öffnung des zu schützenden Stromkreises, wenn der Fehlerstrom diesen Wert übersteigt, ausführen. Zuständig ist das DKE/UK 541.3 "Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61008-1 (VDE 0664-10):2010-01, DIN EN 61008-1/A13 (VDE 0664-10/A13):2013-01 und DIN EN 61008-1/A13 Berichtigung 1 (VDE 0664-10/A13 Berichtigung 1):2013-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) vollständige Überarbeitung der EMV-Sequenzen, einschließlich der neuen Prüfung T.2.6, wie bereits in EN 61543 übernommen; b) Erläuterung der RCD-Strom-Zeit-Kennlinie, angegeben in den Tabellen 1 und 2; c) Überarbeitung des Prüfverfahrens fürIn zwischen 5 A und 200 A; d) Prüfverfahren bezüglich des dem Fehlerstrom überlagerten 6-mA-Gleichstroms; e) Verbesserung durch Heraushebung von RCDs mit mehrfacher Ansprechempfindlichkeit; f) Prüfung bezüglich der Verwendung von RCCBs in IT Systemen.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...