Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-10

DIN EN 61400-25-6:2011-10

Windenergieanlagen - Teil 25-6: Kommunikation für die Überwachung und Steuerung von Windenergieanlagen - Klassen logischer Knoten und Datenklassen für die Zustandsüberwachung (IEC 61400-25-6:2010); Englische Fassung EN 61400-25-6:2011

Englischer Titel
Wind turbines - Part 25-6: Communications for monitoring and control of wind power plants - Logical node classes and data classes for condition monitoring (IEC 61400-25-6:2010); English version EN 61400-25-6:2011
Ausgabedatum
2011-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 130,80 EUR inkl. MwSt.

ab 109,92 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 130,80 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 142,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Normenreihe IEC 61400-25 legt Informationsmodelle und Informationsaustauschmodelle für die Überwachung und Steuerung von Windenergieanlagen fest. Der Modellierungsansatz (für Informationsmodelle und Informationsaustauschmodelle) von IEC 61400-25-2 und IEC 61400-25-3 benutzt abstrakte Definitionen von Klassen und Diensten, so dass die Spezifikationen unabhängig von spezifischen Kommunikationsprotokoll-Stapelspeichern, Implementierungen und Betriebssystemen sind. Die Abbildung dieser abstrakten Definitionen auf ein spezifisches Kommunikationsprofil ist in IEC 61400-25-4 festgelegt. Die Übereinstimmung mit IEC 61400-25-6 erfordert grundsätzlich die Übereinstimmung mit IEC 61400-25-2, IEC 61400-25-3 und IEC 61400-25-4. Die Definitionen in den Teilen IEC 61400-25-1 bis IEC 61400-25-5 gelten auch für diesen Teil 6 der Normenreihe. Der Zweck dieses Teils von IEC 61400 ist die Definition eines Informationsmodells für Zustandsüberwachungsinformationen und wie die in IEC 61400-252 angegebenen Definitionen anzuwenden sind und die Festlegung der erforderlichen Erweiterungen zur Beschreibung und zum Austausch von Informationen, die sich auf die Zustandsüberwachung von Windturbinen beziehen. Die in der vorliegenden Norm festgelegten Modelle für Zustandsüberwachungsinformationen können Informationen darstellen, die von Sensoren oder durch Berechnung geliefert werden. Im Zusammenhang mit dieser Norm bezeichnet die Zustandsüberwachung einen Prozess der Überwachung von Komponenten oder Strukturen einer Windturbine oder einer Windenergieanlage über einen Zeitraum zur Bewertung des Zustandes der Komponenten oder Strukturen und von Zustandsänderungen, um frühe Anzeichen für drohende Ausfälle zu erkennen. Mit dem Ziel einer Überwachung von Komponenten und Strukturen unter annähernd gleichen Bedingungen wird in dieser Norm ein Konzept der Einordnung der Energieerzeugung oder der Leistungspegel einer Windturbine in Leistungs-Bins eingeführt. Das Konzept der Leistungs-Bins ist mehrdimensional, damit die Möglichkeit einer Einordnung komplexer Betriebsbedingungen in vergleichbare Verhältnisse besteht. Zustandsüberwachung wird vorwiegend als ein vorausschauendes oder zustandsbasiertes Instandhaltungsverfahren (condition-based maintenance, CBM) benutzt. Es gibt jedoch auch andere vorausschauende Instandhaltungsverfahren wie die Nutzung der menschlichen Sinne (Sehen, Hören, Fühlen, Riechen) oder automatische Überwachungsmethoden des Betriebsverhaltens. Diese können als Teil der Zustandsüberwachung betrachtet werden.

Änderungsvermerk

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...