Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-07

DIN EN 61754-32:2017-07

Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Steckgesichter von Lichtwellenleiter-Steckverbindern - Teil 32: Steckverbinderfamilie der Bauart DiaLink (IEC 61754-32:2016); Deutsche Fassung EN 61754-32:2016

Englischer Titel
Fibre optic interconnecting devices and passive components - Fibre optic connector interfaces - Part 32: Type DiaLink connector family (IEC 61754-32:2016); German version EN 61754-32:2016
Ausgabedatum
2017-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 88,00 EUR inkl. MwSt.

ab 82,24 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 88,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 106,50 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2651129

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der IEC 61754 legt die genormten Maße der Steckgesichter der Steckverbinderfamilie der Bauart DiaLink fest. Der Ausgangssteckverbinder für die Steckverbinderfamilie der Bauart DiaLink ist ein Simplex-Steckverbinder, der durch einen Nenndurchmesser der Ferrule von 1,25 mm gekennzeichnet ist. Er enthält einen Druck-Zug-Koppelmechanismus, der bezüglich der Ferrule in Richtung der optischen Achse gefedert ist. Um angemessene Kontaktkraft zu liefern, ist eines der Teile, das die Ferrulen enthält, gefedert. Das andere Teil enthält eine feststehende Ferrule. Der Mechanismus zur optischen Ausrichtung der Steckverbinder ist als elastische Hülse gestaltet und direkt am feststehenden Ferrulengegenstück befestigt. Die in diesem Dokument aufgeführeten Zeichnungen und Maße geben die Mindestmerkmale an, die für die Funktion während der Steck- und Ziehvorgänge des Steckers und seines Adapter-/Buchsengegenstücks entscheidend sind. Somit bietet die Norm Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender und gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung. Zuständig ist das DKE/UK 412.7 "LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2651129

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...