Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2012-01

DIN EN 61810-2:2012-01;VDE 0435-120:2012-01

VDE 0435-120:2012-01

Elektromechanische Elementarrelais - Teil 2: Funktionsfähigkeit (Zuverlässigkeit) (IEC 61810-2:2011); Deutsche Fassung EN 61810-2:2011

Englischer Titel
Electromechanical elementary relays - Part 2: Reliability (IEC 61810-2:2011); German version EN 61810-2:2011
Ausgabedatum
2012-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 71,06 EUR inkl. MwSt.

ab 66,41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 71,06 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2012-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält Prüfbedingungen und ein Auswertungsverfahren zur Ermittlung entsprechender Zuverlässigkeitskennwerte für die Funktionsfähigkeit elektromechanischer Elementarrelais. Die Lebensdauer von Relais als nicht instandzusetzende Einheiten wird hauptsächlich von der Anzahl der Schaltspiele bestimmt. Aus diesem Grund wird die Funktionsfähigkeit als mittlere Anzahl Schaltspiele bis zum Ausfall (MCTF) angegeben. Im Allgemeinen wird die Funktionsfähigkeit von Geräten aus Werten für die mittlere Dauer bis zum Ausfall (MTTF) berechnet. Mit der Kenntnis der Schalthäufigkeit des Relais innerhalb eines Geräts ist es möglich, den effektiven MTTF-Wert für das Relais in dieser Anwendung zu berechnen. Zuständig ist das K 671 "Schaltrelais" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 61810-2:2006-01;VDE 0435-120:2006-01 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 61810-2:2018-06;VDE 0435-120:2018-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 61810-2 (VDE 0435-120):2006-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Einbeziehung sowohl des numerischen als auch des grafischen Verfahrens für die Weibull-Auswertung; b) Herstellung der vollständigen Kohärenz mit der zweiten Ausgabe der grundlegenden Zuverlässigkeitsnorm EN 61649; c) Streichung des Anhangs A und des Anhangs B, da beide Anhänge in EN 61810-1 enthalten sind.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...