Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2013-05

DIN EN 62150-3:2013-05

Aktive Lichtwellenleiter-Bauteile und -Bauelemente - Grundlegende Prüf- und Messverfahren - Teil 3: Optische Leistungsabweichungen bedingt durch mechanische Störungen in optischen Kupplungen und Transceiver-Schnittstellen (IEC 62150-3:2012); Deutsche Fassung EN 62150-3:2012

Englischer Titel
Fibre optic active components and devices - Test and measurement procedures - Part 3: Optical power variation induced by mechanical disturbance in optical receptacles and transceiver interfaces (IEC 62150-3:2012); German version EN 62150-3:2012
Ausgabedatum
2013-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103,00 EUR inkl. MwSt.

ab 86,55 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 103,00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 112,00 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2013-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt die Prüfanforderung und Verfahren für den neuen Dämpfungs-Parameter, der durch Wackeln an einem durch ein Massestück beschwertes Anschlusskabel geprüft kann, fest. Optische Sende- und Empfangsmodule und Anschlussbuchsen haben sich als anfällig für mechanische Spannungen an Lichtwellenleiterkabeln herausgestellt, die durch Querdruck auf die Verbindungen von Steckverbinder und Kabel hervorgerufenen werden, und die zu Abweichungen bei der übertragenen optischen Leistung führen. Die Festlegungen der physischen Belastungsprüfungen sind Gegenstand dieses Teils von IEC 62150, damit die Funktionsfähigkeit derartiger optischer Verbindungen (Kabel und Anschlussbuchse) bei allen Belastungssituationen innerhalb der Spezifikationen gewährleistet bleibt. Festgelegt werden die Prüfanforderungen und Verfahren für die Qualifizierung der Empfindlichkeit der optischen Bauteile gegenüber den Schwankungen der gekoppelten Leistung, welche durch die an den optischen Anschlüssen des Bauteils auftretenden mechanischen Beeinträchtigungen hervorgerufen werden. Dies gilt für aktive Bauteile mit optischen Anschlussbuchsen als Schnittstelle. Die Norm gibt Herstellern und Prüflabors Sicherheit in der Definition Prüfung und dient als Referenz in der Qualitätssicherung. Die Norm bezieht sich auf die Normen der Reihen: IEC 61753 und IEC 61754. Zuständig ist das DKE/UK 412.2 "Komponenten für Kommunikationskabelanlagen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 62150-3:2016-03 .

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...