Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-07

DIN EN 62325-351:2017-07

Kommunikation im Energiemarkt - Teil 351: CIM-Profile für den europäischen Markt (IEC 62325-351:2016); Englische Fassung EN 62325-351:2016

Englischer Titel
Framework for energy market communications - Part 351: CIM European market model exchange profile (IEC 62325-351:2016); English version EN 62325-351:2016
Ausgabedatum
2017-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 180,80 EUR inkl. MwSt.

ab 151,93 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 180,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 196,60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2659588

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm ist anwendbar für Elektrizitätsmärkte nach europäischer Art. Dieser Teil der IEC 62325 spezifiziert ein UML-Paket, das eine logische Sicht der funktionellen Aspekte von Markt-Management nach europäischer Art innerhalb eines Strommarktes vermittelt. Dieses Paket basiert auf dem allgemeinen Informationsmodell (en: Common Information Model, CIM). Die Verwendung von CIM geht weit über die Anwendungen in Markt-Management-Systemen hinaus. Aufgrund der Größe des kompletten CIM, sind die in CIM enthaltenen Objektklassen in eine Reihe von logischen Paketen aufgeteilt, von denen jedes einen bestimmten Teil des gesamten modellierten Stromversorgungssystems darstellt. Die Sammlung dieser Pakete werden als einzelne internationale Normen weiter entwickelt. Aus den CIM-Paketen werden regionale zusammenhangsbezogene Modelle gebaut, die die Anforderungen an den Markt-Informations-Austausch für eine bestimmte Region abdecken, zum Beispiel im gewerblichen Zusammenhang. Eine Region kann ein Kontinent sein, dessen allgemeine Entwürfe für einen Strommarkt zum Informationsaustausch verwendet werden (Europa, Nordamerika, Asien und so weiter). Es kann sich ebenso um ein spezifisches Land oder eine Organisation handeln, deren Bedarf und Wünsche vom CIM profitieren. Die 2. Edition dieser Norm beinhaltet neue Klassen und Beziehungen, die für die Vereinbarkeit mit neuen Geschäftsentwicklungen in Strommärkten nach europäischem Stil erforderlich sind, besonders im Hinblick auf die Implementierung von europäischen Bestimmungen (No 1227/2011 und No 543/2013). Zuständig ist das DKE/K 952 "Netzleittechnik" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2659588
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 62325-351:2014-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 62325-351:2014-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Unterabschnitt 5.2 "Europäische Marktklassen" (en: European Style Market Classes) wurde ergänzt um 5.2.4 Stämme (en: Primitives), 5.2.5 Datentypen (en: Datatypes) und 5.2.6 Nummerierungen (en: Enumerations); b) verschiedene Änderungen wie z. B. ein überarbeitetes Bild 9 - ESMPClasses; c) Überarbeitung der Tabelle 5 zu ESMPClasses-Attributen. d) Das Attribut "cancelledTS" wird zu Klasse "TimeSeries" hinzugefügt. Das Attribut wird in IEC 62325 301, Ausgabe 1 definiert und wurde in dem europäischen Marktprofiltyp nicht verwendet, wird nun aber für die Transparenzverordnung benötigt. e) Das Attribut "quality" und außerdem der neue CIMDataType "QualityString" wird zu der Klasse "Point" hinzugefügt. Das Attribut wird in IEC 62325-301, Ausgabe 1 definiert und wurde in dem europäischen Marktprofiltyp nicht verwendet. Dieses Attribut ermöglicht das Entwickeln des Datenaustauschs bezogen auf den Abwicklungsgeschäftsprozess innerhalb eines synchronen Energietechniksystems für grenzüberschreitende Ströme. f) Zwischen der Klasse "Reason" und der Klasse "Series Period" wird eine Assoziation hinzugefügt. Diese Assoziation ermöglicht das Melden von Fehlern auf der "Series Period". g) Die Klasse "MktGeneratingUnit" aus IEC 62325-301 wird hinzugefügt. Diese Klasse wird benötigt, um nach der Transparenzverordnung Informationen zu Erzeugungsanlagen zu veröffentlichen. h) Eine Klasse "VoltageLevel" aus IEC 61970-301 wird hinzugefügt. Diese Klasse wird benötigt, um nach der Transparenzverordnung Informationen zu veröffentlichen. i) Eine Klasse "Location" aus IEC 61968-11 wird hinzugefügt. Diese Klasse wird benötigt, um nach der Transparenzverordnung Informationen zu veröffentlichen. j) Bei der Klasse "MarketParticipant" wird die Kardinalität des Attributs "mRID" zu [0..1] geändert und das Attribut "name" aus IEC 62325-301 wird als [0..1] hinzugefügt. k) Bei der Klasse "Price" wird die Kardinalität des Attributs "amount" von [1] zu [0..1] geändert, und es wird eine Assoziation zu der Klasse "TimeSeries" als [0..*] zu [0..*] hinzugefügt. l) Eine Klasse "ConstraintDuration" aus IEC 62325-301 wird hinzugefügt, die für die Aktivierungsbeschränkungen auf dem Regelungsmarkt erforderlich ist. m) Die Beschränkungen für Datentypen werden hinzugefügt.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...