Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2015-11

DIN EN 62541-5:2015-11

OPC Unified Architecture - Teil 5: Informationsmodell (IEC 62541-5:2015); Englische Fassung EN 62541-5:2015

Englischer Titel
OPC unified architecture - Part 5: Information Model (IEC 62541-5:2015); English version EN 62541-5:2015
Ausgabedatum
2015-11
Originalsprachen
Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 282.00 EUR inkl. MwSt.

ab 236.97 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 282.00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 306.40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2015-11
Originalsprachen
Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2347563

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der Normenreihe IEC 62541 legt das Informationsmodell der OPC Unified Architecture (vereinheitlichte Architektur der plattformunabhängigen Kommunikation) fest. Das Informationsmodell legt die genormten Knoten (en: Nodes) eines AdressRaums (en: AddressSpace ) eines Servers fest. Diese Knoten sind sowohl genormte Typen als auch genormte Instanzen, welche für Diagnostik oder als Eintrittspunkt zu serverspezifischen Knoten verwendet werden. Folglich legt das Informationsmodell den AdressRaum eines leeren OPC-UA-Servers fest. Es wird jedoch nicht erwartet, dass alle Server alle diese Knoten bereitstellen. Zuständig ist das DKE/K 931 "Systemaspekte" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2347563
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 62541-5:2012-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 62541-5:2012-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Festlegung von FortschrittEreignisTyp (en: ProgressEventType) in 6.4.35, zur Kennzeichnung des Fortschritts einer Operation, wie beispielsweise einem Dienstaufruf; b) Festlegung eines DatenTyps DatenTypBitFeldMaske (en: BitFieldMaskDataType) in 12.18 festgelegt, der ein Bit-Feld darstellt, in dem einzelne Felder geschrieben werden können, ohne die anderen Felder erneut festzulegen; c) Löschung der Eigenschaft (en: Property) AbtastRateZählung der (en: SamplingRateCount) in DatentypZusammenfassungServerDiagnostik (en: ServerDiagnosticSummaryDataType) (12.9), da sie nicht benötigt wurde; d) Ergänzung der Eigenschaft WirksameÜbertragungsZeit (en: EffectiveTransitionTime) zu VariablenTypÜbertragung (en: TransitionVariableType) in B.4.4; e) Einführung des VariablenTyps TypOptionEinstellen (en: OptionSetType) in 7.19, der eine Bit Maske darstellt und Text, der die Bedeutung der einzelnen Bits festlegt; f) Ergänzung eines neuen EreignisTyps (en: EventType) EreignisTypSystemStatusÄnderung (en: SystemStatusChangeEventType) in 6.4.30, der verwendet werden kann, um anzuzeigen, dass die Verbindung zum zugrundeliegenden System verloren wurde; g) Ergänzung von Eigenschaften zu ServerFähigkeitenTypen (en: ServerCapabilitiesTypes) (6.3.2), welche die größte Länge von Feldern (en: arrays) und Zeichenketten (en: strings) für Variablen beschreiben und Ergänzung eines Objekts für die Begrenzung von Operationen (maximale Größe von Feldern bei Aufrufen eines Dienstes (zum Beispiel Lesen)). Ergänzung des Typs TypOperationenGrenze (en: OperationLimitsType) Begrenzung von Operationen) (6.3.11), der diese Informationen beinhaltet; h) Ergänzung von SichererKanalId (en: SecureChannelId) zu EreignistypAuditAktiviereSitzung (en: AuditActivateSessionEventType) (6.4.10), und Anpassung des Textes an mehreren Stellen; i) Ergänzung eines normativen Anhang C hinzugefügt, der den DateiTyp (en: FileType) und Methoden zur Übertragung von Dateien festlegt; j) Ergänzung einer Methode ErhalteÜberwachteElemente (en: GetMonitoredItems) zu ServerTyp (en: Servertype) (6.3.1), um Informationen über die überwachten Elemente zu erhalten; k) Löschen des Konzepts ModellVorläufer (en: ModelParent) da es nicht nützlich war. Die KnotenId (en: NodeId) des ReferenzTyp (en: ReferenceType) bleibt erhalten, um bestehende Anwendungen nicht zu beeinträchtigen; l) Ergänzung von Metadaten für den Namensraum im ServerTyp (6.3.1) und Erstellen von Typen für deren Handhabung; m) Ergänzung von Darstellungen für ModellierungsRegeln (en: ModellingRules) in WahlfreierPlatzhalter (en: OptionalPlaceholder) in 8.4.4 und VorgeschriebenerPlatzhalter (en: MandatoryPlaceholder) in 8.4.5; n) Ergänzung der neuen Typen RedundanzTypNichtTransparentesNetzwerk (en: NonTransparentNetworkRedundancyType) (6.3.10), DatenTypNetzwerkGruppe (en: NetworkGroupDataType) (12.19) und DatenTypEndpunktUrlListe (en: EndpointUrlListDataType)(12.20), um die verschiedenen Redundanzarten handhaben zu können. Ergänzung einer erweiterten Beschreibung der Redundanz und Aktualisierung der Aufzählung RedundanzUnterstützung (en: RedundancySupport) in 12.5.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...