Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2015-11

DIN EN 62817:2015-11;VDE 0126-61:2015-11

VDE 0126-61:2015-11

Sonnen-Nachführeinrichtungen für photovoltaische Systeme - Bauarteignung (IEC 62817:2014); Deutsche Fassung EN 62817:2015

Englischer Titel
Photovoltaic systems - Design qualification of solar trackers (IEC 62817:2014); German version EN 62817:2015
Ausgabedatum
2015-11
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 106,94 EUR inkl. MwSt.

ab 101,85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 106,94 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2015-11
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm für die Bauarteignung gilt für Sonnen-Nachführeinrichtungen für photovoltaische Systeme, lässt sich jedoch auch auf andere Solaranwendungen übertragen. In der Norm werden Prüfverfahren für die Schlüsselkomponenten und für die gesamte Nachführeinrichtung festgelegt. In einigen Fällen werden in den Prüfverfahren Methoden zur Messung und/oder Ermittlung von Parametern beschrieben, die im vorgegebenen Spezifikationsblatt für die Nachführungseinrichtung angegeben werden. Anderenfalls ergeben sich aus dem Prüfverfahren Kriterien für das Bestehen beziehungsweise Nichtbestehen. Diese Norm für die Bauarteignung verfolgt zweierlei Ziele. Zum einen soll das vorliegende Dokument dem Benutzer dieser Nachführeinrichtung gewährleisten, dass die im Spezifikationsblatt angegebenen Parameter anhand von branchenweit anerkannten und übereinstimmenden Verfahren gemessen wurden. Damit können Kunden beim Kauf eine fundierte Entscheidung zugunsten einer Nachführeinrichtung treffen, die den spezifischen Anforderungen des Kunden entspricht. Diese Spezifikation enthält Festlegungen und Parameter, die branchenweit für Sonnen-Nachführeinrichtungen gelten. Die Konstruktion, der Bau und die Festlegung der Funktionalität und Genauigkeit kann von jedem Lieferanten nach einheitlichen Bestimmungen vorgenommen werden. Die übereinstimmend festgelegten Anforderungen ermöglichen beim Kauf den Vergleich der Produkte unterschiedlicher Lieferanten und die Überprüfung der Qualität. Zum Zweiten sind die Verfahren mit Kriterien für das Bestehen/Nichtbestehen so konzipiert, dass Konstruktionen von Nachführeinrichtungen mit hoher Ausfallwahrscheinlichkeit von denen mit einer soliden und für die Anwendung nach Herstellerangaben geeigneten Konstruktion unterschieden werden können. Mit den in dieser Norm beschriebenen mechanischen und umweltspezifischen Prüfungen soll das Betriebsverhalten der Nachführeinrichtung unter sich ändernden Betriebsbedingungen sowie unter extremen Bedingungen ermittelt werden. Mit mechanischen Prüfungen werden keine Entwürfe für Konstruktion und Unterbau zertifiziert, da derartige Zertifizierungen von den jeweils geltenden Gesetzen, Bodenarten und anderen örtlichen Anforderungen abhängig sind. Zuständig ist das DKE/K 373 "Photovoltaische Solarenergie-Systeme" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 62817:2018-09;VDE 0126-61 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...