Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2012-12

DIN EN 636:2012-12

Sperrholz - Anforderungen; Deutsche Fassung EN 636:2012

Englischer Titel
Plywood - Specifications; German version EN 636:2012
Ausgabedatum
2012-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 68,30 EUR inkl. MwSt.

ab 57,39 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 68,30 EUR

  • 85,50 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 74,40 EUR

  • 92,90 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2012-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In dieser Europäischen Norm sind Anforderungen an Sperrholz für allgemeine (nicht tragende) und tragende Zwecke zur Verwendung im Trocken-, Feucht- oder Außenbereich festgelegt. Es wird ein Klassifizierungssystem auf der Grundlage der Biegeeigenschaften festgelegt. Mit Hilfe dieses Systems kann jegliches Sperrholz unabhängig vom Plattenaufbau (zum Beispiel Holzart, Anzahl und Dicke der Lagen) klassifiziert werden. Das Klassifizierungssystem ermöglicht für Sperrholz die Ableitung von charakteristischen Werten, die für konstruktive Berechnungen verwendet werden können, ohne die komplette Prüfung nach EN 789. Gegenüber EN 636:2003 wurden die Klassen F 35 und E 35 zur Klassifizierung nach der Biegefestigkeit und dem Biege-Elastizitätsmodul ergänzt sowie die Mindestwerte der Biegeeigenschaften in Tabelle 2 geändert. Die Bezeichnung der vorgesehenen Verwendung wurde von "G" in "NS" geändert. Außerdem wurde die Kennzeichnung der Formaldehydabgabe an EN 13986 angepasst. Für diese Norm ist das Gremium NA 042-02-15 AA "Holzwerkstoffe - Spiegelausschuss zu CEN/TC 112 und ISO/TC 89" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 636:2003-11 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 636:2015-05 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 636:2003-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Klassen F 35 und E 35 zur Klassifizierung nach der Biegefestigkeit und dem Biege-Elastizitätsmodul ergänzt; b) Mindestwerte in Tabelle 2 geändert; c) Bezeichnung der vorgesehenen Verwendung von "G" in "NS" geändert; d) Kennzeichnung der Formaldehydabgabe an EN 13986 angepasst; e) Anforderungen zur biologischen Dauerhaftigkeit in Abschnitten 6, 7 und 8 überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...