Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 845-3:2013-08

Festlegungen für Ergänzungsbauteile für Mauerwerk - Teil 3: Lagerfugenbewehrung aus Stahl; Deutsche Fassung EN 845-3:2013

Englischer Titel
Specification for ancillary components for masonry - Part 3: Bed joint reinforcement of steel meshwork; German version EN 845-3:2013
Ausgabedatum
2013-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 80,07 EUR inkl. MwSt.

ab 76,26 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 80,07 EUR

  • 100,29 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 96,96 EUR

  • 121,19 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2013-08
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt die Anforderungen an Lagerfugenbewehrung für Mauerwerk für Konstruktionen mit Bemessung sowie für Konstruktionen ohne Bemessung fest. Für Produkte zur Verwendung in zweischaligem Mauerwerk wird in dieser Europäischen Norm lediglich das Verhalten von Stahldrahtgittern als Bewehrung in Lagerfugen, nicht jedoch das Verhalten als Luftschichtanker behandelt. Diese Norm gilt nicht für: a) Produkte in Form einzelner Flach- oder Rundstäbe; b) Produkte, die nicht aus austenitischem rostfreien Stahl der festgelegten Güte, Stahlblech mit Zink-Vorbeschichtung oder verzinktem Stahldraht mit oder ohne organischen Überzug bestehen. Für diese Norm ist das Gremium NA 005-06-01 AA "Mauerwerksbau (Sp CEN/TC 125, CEN/TC 250/SC 6)" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 845-3:2008-06 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 845-3:2016-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 845-3:2008-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Übersetzung der Definitionen zu "deklarierter Wert" und "Schubtragfähigkeit" wurden angepasst; b) Prüfverfahren zur Streckgrenze von Bewehrungsdrähten wurde auf EN ISO 15630 geändert; c) Abschnitt zur Konformitätsbewertung wurde überarbeitet; d) Anhang A und Anhang ZA wurden überarbeitet; e) Literaturhinweise wurden ergänzt.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...