Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-07

DIN EN 9101:2018-07

Qualitätsmanagementsysteme - Audit-Anforderungen für Organisationen der Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung; Deutsche und Englische Fassung EN 9101:2018

Englischer Titel
Quality Management Systems - Audit Requirements for Aviation, Space, and Defence Organisations; German and English version EN 9101:2018
Ausgabedatum
2018-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2851542

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 108.80 EUR inkl. MwSt.

ab 91.43 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 108.80 EUR

  • 130.60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 118.30 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2851542

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm DIN EN 9101 legt die Anforderungen an die Vorbereitung und Ausführung des Auditprozesses fest. Außerdem legt sie den Inhalt und die Form der Audit-Berichterstattung über die Konformität und Prozesseffektivität in Bezug auf die Normen der Normenreihe EN 9100 sowie die Dokumentation des QMS der Organisation und die Anforderungen von Kunden und behördliche/gesetzliche Anforderungen fest. Die Anforderungen in diesem Dokument sind Ergänzungen oder stellen Änderungen zu den Anforderungen und Richtlinien in den von ISO/IEC veröffentlichten Normen zur Konformitätsbewertung, zur Auditierung und Zertifizierung dar (zum Beispiel EN ISO/IEC 17000, EN ISO/IEC 17021-1). Bestehen Widersprüche zu diesen Normen, haben die Anforderungen der EN 9101 Vorrang. In dieser Norm umfasst der Begriff "Normen der Normenreihe EN 9100" die folgenden Normen zu Qualitätsmanagementsystemen der Luft- und Raumfahrt (AQMS, en: Aerospace Quality Management System): EN 9100, EN 9110 und EN 9120, die von der IAQG (Internationale QM-Gruppe der Luft- und Raumfahrt) entwickelt und von verschiedenen nationalen Normungsinstituten veröffentlicht wurden. Zusätzlich zu diesem Dokument veröffentlicht die IAQG empfohlene Anwendungshinweise auf der IAQG-Website (siehe http://www.sae.org/iaqg/), die von Auditteams bei der Ausführung des Auditprozesses angewendet werden können. Diese Norm ist für Audits nach den Normen der Normenreihe EN 9100 durch Zertifizierungsstellen (CB) zur Zertifizierung von Organisationen im Rahmen des Zertifizierungssystems der Luftfahrt-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie [auch bekannt als Schema der durch die Industrie überwachten dritten Seite (en: Industry Controlled Other Party (ICOP))] anzuwenden. Die Anforderungen des ICOP-Schemas sind in den Normen der Normenreihe EN 9104 festgelegt (das heißt EN 9104-001, EN 9104-002, EN 9104-003). Geeignete Abschnitte dieses Dokuments können von einer Organisation zur Unterstützung interner Audits (Audits von erster Seite) und externer Audits bei Zulieferern (Audits von zweiter Seite) angewendet werden. Gegenüber der Vorgängerausgabe DIN EN 9101:2015-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Erweiterung der Benennung "Produkt" um "Dienstleistung", wie in EN ISO 9001:2015, wurde übernommen; b) in Abschnitt 3 wurden größere und kleinere Nichtkonformität in wesentliche und untergeordnete Nichtkonformität entsprechend EN ISO/IEC 17021-1 geändert und die ergänzenden Texte überarbeitet; c) es entfiel der Abschnitt 4.1.2 Audit-Ansätze mit den zugehörigen Unterabschnitten, die Nummerierung der nachfolgenden Abschnitte änderte sich entsprechend; d) Tabelle 1 wurde überarbeitet; e) in 4.1.2 findet neben dem PEAR auch der QMS-Prozessmatrix-Bericht Anwendung; f) als 4.2.2.4.1 wurde ein Abschnitt zu speziellen Prozessen aufgenommen; g) die Abschnitte 4.2.2.5.1 "Prozessergebnisse", 4.2.2.5.2 "Prozessrealisierung", 4.2.2.5.3 "Wirksamkeit der Prozesse" und 4.2.3 "Audit-Bericht" wurden hinsichtlich der Dokumentation überarbeitet; h) die Abschnitte 4.3.2.2 "Sammeln von Informationen" und 4.3.2.3 wurden überarbeitet; i) in 4.3.4 "Überwachungsaudit" entfiel der Absatz zur Empfehlung der Aussetzung oder Zurückziehung eines Zertifikats bei aufgezeichneten Nichtkonformitäten; j) in 4.3.4 und 4.3.5 "Re-Zertifizierungsaudit" wurde ein Satz zur Bestätigung der Wirksamkeit von Korrekturmaßnahmen durch das Auditteam aufgenommen; k) im Anhang B entfielen die bisherigen Formulare zugunsten der beispielhaften Abbildung von Formularen, die in elektronischer Fassung über die IAQG-Internetseite abrufbar sind. Die Norm EN 9101 wurde von der Standardisierungsorganisation ASD-STAN des Verbandes der Europäischen Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie - Normung (ASD), unter Mitwirkung deutscher Experten des DIN-Normenausschusses Luft- und Raumfahrt (NL) im Rahmen der IAQG erarbeitet. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 131-05-01 AA "Grundlagen und Managementverfahren (Spiegelausschuss zu ISO/TC 20/SC 14)" im DIN-Normenausschuss Luft- und Raumfahrt (NL).

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 9101:2015-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 9101:2015-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Erweiterung der Benennung "Produkt" um "Dienstleistung", wie in EN ISO 9001:2015, wurde übernommen; b) in Abschnitt 3 wurden größere und kleinere Nichtkonformität in wesentliche und untergeordnete Nichtkonformität entsprechend EN ISO/IEC 17021-1 geändert und die ergänzenden Texte überarbeitet; c) es entfiel der Abschnitt 4.1.2 Audit-Ansätze mit den zugehörigen Unterabschnitten, die Nummerierung der nachfolgenden Abschnitte änderte sich entsprechend; d) Tabelle 1 wurde überarbeitet; e) in 4.1.2 findet neben dem PEAR auch der QMS-Prozessmatrix-Bericht Anwendung; f) als 4.2.2.4.1 wurde ein Abschnitt zu speziellen Prozessen aufgenommen; g) die Abschnitte 4.2.2.5.1 "Prozessergebnisse", 4.2.2.5.2 "Prozessrealisierung", 4.2.2.5.3 "Wirksamkeit der Prozesse" und 4.2.3 "Audit-Bericht" wurden hinsichtlich der Dokumentation überarbeitet; h) die Abschnitte 4.3.2.2 "Sammeln von Informationen" und 4.3.2.3 "Überprüfung der Organisation" wurden überarbeitet; i) in 4.3.4 "Überwachungsaudit" entfiel der Absatz zur Empfehlung der Aussetzung oder Zurückziehung eines Zertifikats bei aufgezeichneten Nichtkonformitäten; j) in 4.3.4 und 4.3.5 "Re-Zertifizierungsaudit" wurde ein Satz zur Bestätigung der Wirksamkeit von Korrekturmaßnahmen durch das Auditteam aufgenommen; k) im Anhang B entfielen die bisherigen Formulare zugunsten der beispielhaften Abbildung von Formularen, die in elektronischer Fassung über die IAQG-Internetseite abrufbar sind.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...