Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2019-04

DIN EN IEC 60034-27-4:2019-04;VDE 0530-27-4:2019-04

VDE 0530-27-4:2019-04

Drehende elektrische Maschinen - Teil 27-4: Messung des Isolationswiderstands und des Polarisationsindexes der Wicklungsisolierung drehender elektrischer Maschinen (IEC 60034-27-4:2018); Deutsche Fassung EN IEC 60034-27-4:2018

Englischer Titel
Rotating electrical machines - Part 27-4: Measurement of insulation resistance and polarization index on winding insulation of rotating electrical machines (IEC 60034-27-4:2018); German version EN IEC 60034-27-4:2018
Ausgabedatum
2019-04
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 79.55 EUR inkl. MwSt.

ab 74.35 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 79.55 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2019-04
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von VDE 0530 beschreibt empfohlene Prüfverfahren zur Messung des Isolationswiderstands und des Polarisationsindexes in der Isolierung von Ständer- und Läuferwicklungen in drehenden elektrischen Maschinen. Diese Internationale Norm empfiehlt zulässige Mindestwerte für den Isolationswiderstand und den Polarisationsindex vollständiger Wicklungsisolierungen von drehenden elektrischen Gleich- und Wechselstrommaschinen im Nieder- und Hochspannungsbereich mit einer Bemessungsleistung ab 750 W. In diesem Schriftstück wird die Messung des Isolationswiderstands und des Polarisationsindexes in der Isolierung von Ständer- und Läuferwicklungen drehender elektrischer Maschinen geregelt. Es werden die für den Isolationswiderstand typischen Kenngrößen sowie die Faktoren beschrieben, die diese beeinflussen oder verändern und welchen Rückschluss sie auf den Zustand der Wicklungen zulassen. Ferner werden die für den Isolationswiderstand in Gleich- und Wechselstrommaschinenwicklungen zulässigen Mindestwerte angegeben. Die Interpretation ist abhängig von der Art der eingesetzten Isolierstoffe - insbesondere davon, ob es sich um thermoplastische oder aushärtbare Isolierungen auf Kunstharzbasis handelt. Die Messung des Isolationswiderstands wird seit mindestens 50 Jahren empfohlen, um den Zustand einer elektrischen Isolierung zu beurteilen. Hierbei ist es sinnvoll, in regelmäßigen Abständen oder im Zuge von Wartungs- und Überholungsarbeiten an drehenden Maschinen durchgeführte Messungen über Monate und Jahre zu verfolgen. Empirische, in der Praxis verifizierte Grenzwerte können bei der Herstellung eines in Ständerwicklungen verwendeten Isoliersystems als Grundlage zur Bewertung der Güte herangezogen werden. Weiterhin können Trendanalysen, wie zum Beispiel Diagnoseprüfungen als Teil einer Funktionsprüfung des Isoliersystems oder in Zusammenhang mit Wartungs- oder Überholungsarbeiten an rotierenden Maschinen, ebenfalls Informationen über Alterungsprozesse, weitere zu treffende Maßnahmen sowie die Intervalle zwischen den Überholungen liefern. Diese Messungen geben keinerlei Hinweise auf mögliche örtliche Schwachstellen im Isoliersystem. Ferner lässt sich die Zeitspanne bis zum Ausfall der Wicklungsisolierung nicht auf Basis von Trendanalysen berechnen. Zuständig ist das DKE/K 311 "Drehende elektrische Maschinen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...